Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Los Angeles: Elektriker stirbt bei Sturz aus Wolkenkratzer

Ein Elektriker in Los Angeles kletterte in den 53. Stock eines Hochhauses. Dann verlor er offenbar den Halt.

In Los Angeles ist ein Elektriker aus dem 53. Stock eines Wolkenkratzers gestürzt. Er fiel knapp 250 Meter in die Tiefe, schlug auf dem Kofferraum eines Autos auf und starb. Das Hochhaus befindet sich im Bau und soll 2017 fertig sein. Mit 73 Stockwerken und einer Höhe von 335 Metern wäre es dann der höchste Wolkenkratzer an der amerikanischen Westküste.

Der Vorfall geschah um die Mittagszeit in der kalifornischen Großstadt. Eine Frau, die in dem Auto saß, auf das der Mann prallte, kam nach Angaben der Feuerwehr mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Unklar ist bisher, ob der Elektriker einen Sicherheitsgurt umgeschnallt hatte, der für Arbeiter an dem Hochhaus Pflicht ist. Das Stockwerk, aus dem der Mann fiel, hat noch keine Fenster. In dem Gebäude sollen später Büros und Hotelzimmer eingerichtet werden. Der verstorbene Elektriker hatte seinen zweiten Arbeitstag.

sms/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: