Europäische Lotterie 90-Millionen-Jackpot nicht geknackt

Millionär sein und das gleich 90-fach - darauf hatten Lottospieler bei der Ziehung der Eurojackpot-Zahlen gehofft. Doch den Riesengewinn machte diesmal niemand.

DPA


Neues Spiel, neues Glück: 90 Millionen Euro gab es diese Woche zu gewinnen, aber niemand knackte den Eurojackpot. Auch bei der zehnten Ziehung hintereinander hatte keiner der Spieler die richtige Zahlenreihenfolge für den deutschen Rekordgewinn. Die Gewinnzahlen waren diesmal 15-24-29-33-41 plus die Zusatzzahlen 7 und 8.

So bleibt die Summe weiter im Jackpot. Da dieser aber bei 90 Millionen Euro gesetzlich gedeckelt ist, gibt es in der zweiten Gewinnklasse bei der nächsten Ziehung am neunten Februar einen Zuschlag: Rund 27 Millionen Euro zusätzlich gibt es in der Kategorie zu vergeben. Der Gewinn steigt damit auf rund 47 Millionen Euro. Um diese Summe abzuräumen, muss der Spieler fünf Gewinnzahlen und eine Zusatzzahl richtig angekreuzt haben.

Trotzdem gibt es auch durch die jetzige Ziehung bereits neue Millionäre: Sieben Spieler oder Tippgemeinschaften - davon vier aus Deutschland - bekommen jeweils rund 2,9 Millionen Euro aus der zweiten Gewinnklasse. Zwei der deutschen Gewinner kommen aus Bayern, je einer aus Hessen und aus Nordrhein-Westfalen. Die weiteren glücklichen Tipper spielten in Dänemark, Norwegen und Finnland.

Seit dem Start des Eurojackpots im Jahr 2012 hatte die europäische Lotterie zum vierten Mal die gesetzlich festgelegte Obergrenze erreicht. Im Oktober 2016 hatte ein Spieler im Schwarzwald die 90 Millionen Euro gewonnen.

ans/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.