"Santa Run" in Madrid Ein Heer von Weihnachtsmännern

Weihnachtsmänner so weit das Auge reicht: In Madrid sind Tausende in Kostüm und Rauschebart durch die Straßen gerannt. Für den guten Zweck - und für einen Rekord.

Getty Images

Beim "Santa Run" in Madrid sind Tausende als Weihnachtsmann verkleidet durch die Straßen gelaufen. Insgesamt habe man 10.000 Teilnehmer gezählt, teilten die Organisatoren mit. Wahrscheinlich sei ein neuer Weltrekord geschafft - eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bisher nicht. Es war die vierte Ausgabe des Laufs.

Gut die Hälfte der "Papa Noeles" waren Frauen, auch Hunderte als Elfen verkleidete Kinder liefen unter anderem die Prachtavenue Paseo de la Castellana entlang. Viele sangen Weihnachtslieder. Jeweils ein Euro der Teilnahmegebühr geht an die spanische Multiple-Sklerose-Stiftung.

Fotostrecke

5  Bilder
"Santa Run" in Madrid: Der Weihnachtsmann hat einen Lauf
"Santa Runs" gibt es auch in anderen Städten, zum Beispiel in Las Vegas und London. Madrid hatte 2014 das irische Dundalk aus dem Guinness-Buch verdrängt. Entscheidend für einen neuen Rekord ist, wie viele Teilnehmer es nach 5,5 Kilometern in vollem Kostüm über die Ziellinie schaffen - in Madrid waren das im vorigen Jahr 5173 Läufer.

In diesem Jahr triumphierte bei den Männern Álvaro Lozano. Der Spanier brauchte für die Strecke mit Start und Ziel am Santiago-Bernabéu-Stadion 17 Minuten und 31 Sekunden. Bei den Frauen setzte sich Adriana Charry durch, die knapp vier Minuten länger brauchte.

sms/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dt1011047 12.12.2015
1. Santacon!
Der Santa Run ist offenbar nur ein Dauerlauf in Verkleidung. Viel interessanter ist dagegen das sog. Santacon - dort kommen in z.B. London regelmäßig mehrere tausend Weihnachtsmänner zusammen, um einfach zum Spass durch London zu laufen und Fröhlichkeit und Alkoholkonsum zu zelebrieren. Ohne Ansprüche. Dafür aber viel lustiger.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.