Mainz Straßenbahn entgleist - rund 30 Verletzte

In Mainz ist eine Straßenbahn aus den Gleisen gesprungen. Es gibt es fast 30 Leichtverletzte, darunter auch Schulkinder. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa eine Million Euro.

Entgleiste Straßenbahn in Mainz-Bretzenheim
DPA

Entgleiste Straßenbahn in Mainz-Bretzenheim


Bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn in Mainz haben 29 Fahrgäste Verletzungen erlitten. Der Zug sei aus den Gleisen gesprungen, teilte die Polizei mit. Einige Personen würden über Schmerzen klagen.

Bei sechs Menschen seien weitere Untersuchungen nötig, sie hätten etwa eine Kopfplatzwunde oder ein offenes Knie. Unter den Verletzten sind auch zehn Schulkinder. Sie hätten jedoch nur leichte Blessuren und Prellungen erlitten, teilte die Polizei mit. Zunächst war von 25 Verletzten die Rede gewesen. Insgesamt befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls etwa 50 Insassen in der Tram.

Das Unglück ereignete sich im Stadtteil Bretzenheim zwischen einer Grundschule und einem Naturschaugarten. Die Bahn war auf ihrem Weg Richtung Innenstadt auf Höhe einer Weiche aus den Schienen gesprungen.Die Unfallursache ist bislang unklar. Es sei auszuschließen, dass andere Fahrzeuge oder Fußgänger die Ursache gewesen seien, sagte ein Polizeisprecher.

Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf rund eine Million Euro. Ein Sachverständiger sei vor Ort, hieß es, die Bergung werde vermutlich mehrere Stunden dauern. Die Polizei sperrte zwischenzeitlich die Straße, der Straßenbahnverkehr kam an der Stelle zum Erliegen.

mxw/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.