Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

MH17 und MH370: Das unfassbare Leid der Kaylene Mann

Kaylene Mann verlor Bruder und Schwägerin, sie saßen an Bord des verschwundenen Fluges MH370. Nun betrauert die Australierin auch ihre Stieftochter. Sie stürzte mit Flug MH17 über der Ukraine ab.

Malaysia-Airlines-Katastrophen: Das Schicksal der Kaylene Mann Fotos
AP

Sydney - Kaylene Mann hat innerhalb weniger Monate vier Familienmitglieder verloren. Sie kamen bei zwei Flugzeugunglücken ums Leben - jeweils in Maschinen der Malaysia Airlines.

Kaylene Manns Bruder Rod Burrows und ihre Schwägerin Mary Burrows waren an Bord des Fluges MH370, der im März unter mysteriösen Umständen auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking verschwand. Ihre Stieftochter Maree Rizk und deren Mann Albert gehören zu den 298 Menschen, die am Freitag beim Absturz von Flug MH17 über des Ostukraine ums Leben kamen.

"Es reißt uns wieder das Herz raus", sagte Kaylene Manns Bruder Greg Burrows. "Meine Schwester hat erst ihren Bruder und nun ihre Stieftochter verloren."

Fotostrecke

20  Bilder
Absturz von Malaysia Airlines MH17: Trümmer, Opfer, Folgen
Maree Rizk und ihr Ehemann waren auf dem Rückweg nach Melbourne von einer vierwöchigen Rundreise durch Europa. Nach Angaben eines Freundes hatten beide sogar noch versucht, ihren Flug umzubuchen. "Sie wollten früher fliegen, weil sie neun Stunden Transitaufenthalt hatten. Leider hat das nicht geklappt", sagte Ken Grech dem australischen TV-Sender ABC.

Ihre Familie macht der Fluggesellschaft keine Vorwürfe. "Niemand konnte vorhersehen, dass sie abgeschossen werden würden", sagte Greg Burrows. "Das lag nicht in ihrer Macht."

syd/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH






Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: