Malaysia Bauarbeiter finden Riesenpython

Auf einer Baustelle in Malaysia haben Arbeiter eine acht Meter lange Schlange entdeckt. Das Tier hätte einen Weltrekord brechen können - doch dann starb es überraschend.

Malaysias Civil Defence Force

Die Insel Penang in Malaysia ist bei Touristen beliebt. Dort haben Bauarbeiter am Donnerstag einen riesigen Python gefunden. Laut Herme Herisyam von der Heimatschutzbehörde brauchten er und sein Team 30 Minuten, um die Schlange zu fangen, wie der "Guardian" berichtet. "Sie ist acht Meter lang und wiegt etwa 250 Kilo", sagte Herisyam demnach am Telefon.

Es handelt sich um einen Netzpython, die längste Reptilienspezies der Welt, die vor allem in Südostasien vorkommt. Pythons werden normalerweise drei bis sechs Meter lang und leben im Wasser.

Das malaysische Exemplar hätte Chancen auf den Titel als längste Schlange der Welt gehabt - doch dann sei es überraschend beim Eierlegen gestorben, berichtet die BBC.

Damit bleibt der Python "Medusa" in den USA die längste Schlange der Welt. Das Tier ist mit seinen 7,67 Metern und 158,8 Kilo inzwischen sogar Teil einer Gruselshow in Kansas City, Missouri.

Fotostrecke

7  Bilder
Pythonfund in Malaysia: Laaaange Schlange

lba

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.