Malediven Regierung kippt Regelung gegen "unanständiges Tanzen"

Da haben Tanzliebhaber auf den Malediven noch einmal Glück gehabt: In dem Inselstaat soll vermeintlich "unanständiges Tanzen" auch künftig erlaubt sein. Ein geplantes Tanzverbot des Ministeriums für Islamische Angelegenheiten sei rechtlich nicht bindend, hieß es aus dem Präsidentenpalast.


Malé - Männer und Frauen dürfen auf den Malediven auch in Zukunft in der Öffentlichkeit zusammen tanzen. Eine vom Ministerium für Islamische Angelegenheiten verbreitete Richtlinie über ein Tanzverbot sei wirkungslos, da es dem maledivischen Recht nicht entspreche, sagte Präsidentensprecher Abbas Riza. "Es gab kein Tanzverbot und wird nie eines geben", stellte Abbas klar. Die Malediven seien auch weiterhin eine "sehr tolerante Gesellschaft und ein Beispiel für die Welt".

Das Ministerium für Islamische Angelegenheiten hatte zuvor eine Richtlinie verschickt, laut der sämtliche gemischten Tanzveranstaltungen verboten werden sollten. Auch Tanzevents minderjähriger Mädchen sollten demnach untersagt sein. Bei der Richtlinie handele es sich lediglich um die Sichtweise des Ministeriums, sagte der Präsidentensprecher. Sie sei "nicht rechtlich bindend".

ulz/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.