Stadion von Manchester United Mäuseplage im Old Trafford

Ärger für Manchester United - und es geht nicht um die chaotischen Transfers. Der Verein wird der Mäuseplage im Stadion nicht Herr und kassierte nun eine Rüge.

Old Trafford in Manchester: "Jedes Mal, wenn ich nach unten schaute, sah ich eine Maus."
REUTERS

Old Trafford in Manchester: "Jedes Mal, wenn ich nach unten schaute, sah ich eine Maus."


Schon öfter wurden im Stadion des Premier-League-Klubs Manchester United Mäuse gesichtet. Vor allem in den Küchen an der Nord- und Südtribüne sollen die Nager ihr Unwesen treiben, wie der "Guardian" berichtet. Mehrfach mussten bereits Kammerjäger anrücken, offenbar jedoch ohne nachhaltigen Erfolg.

Nach Informationen der Zeitung "Manchester Evening News" hat die Hygienepolizei des Bezirks die Vereinsführung scharf für die laxen Maßnahmen gegen Ungeziefer kritisiert. "Sie haben es versäumt, adäquate Maßnahmen zur Bekämpfung der Schädlinge in den Essensräumen zu etablieren", heißt es in der Rüge des Trafford Council.

Demnach weisen unter anderem die Türen des Red Café, dem Restaurant des Stadions, Löcher auf, wodurch die Nager in die Küche gelangen könnten. "Alle Essensräume sollten auf mögliche Schwachstellen, wodurch Mäuse eindringen könnten, untersucht werden", lautet die Empfehlung. Als Grund für die Mäuseplage im Old Trafford, wie das Stadion genannt wird, führt die Zeitung die Nähe zum Kanal an.

Dem Blatt zufolge ist den Mäusen nicht einmal das Spielfeld der "Red Devils" heilig. 2010 sollen bei einer Partie gegen West Ham die Nager zu sehen gewesen sein. Einige Jahre zuvor hatte bereits ein Gastspieler beobachtet: "Jedes Mal, wenn ich nach unten schaute, sah ich eine Maus. Es gab viele von ihnen."

Die Behörden wolle sich nun mit den Verantwortlich des Vereins zusammensetzen und beraten, wie man der Plage Herr werden kann. Der Verein hat sich bislang nicht zu der Sache geäußert.

gam



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.