kurz & krass

kurz & krass Mann bekommt Wechselgeld für 30-Euro-Schein

Gefälschter Geldschein: 3 statt 2
DPA/ Polizei

Gefälschter Geldschein: 3 statt 2


Aus einer Zwei flugs eine Drei gemacht - und schon ist der Geldschein anderthalbmal so viel wert: Mit dieser Masche hat ein Mann im westfälischen Dülmen eine Kassiererin im Supermarkt hereingelegt.

Der Frau sei der Betrug mit dem manipulierten 20-Euro-Schein zunächst nicht aufgefallen, teilte die Kreispolizei in Coesfeld mit. Sie hielt die Blüte für einen 20-Euro-Schein und gab dem Unbekannten Wechselgeld.

Das Verhalten des Mannes kam ihr aber merkwürdig vor, worauf sie sich den blauen Geldschein mit einer aufgedruckten 30 genauer ansah und den Schwindel bemerkte. Eine Verkäuferin eilte dem Mann hinterher - doch der war bereits mit einem Fahrrad davongefahren.

ulz/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.