kurz & krass

kurz & krass Mann will Bettwanzen töten - und fackelt drei Autos ab

YouTube/Pete Cavouto

Wenn Sie jemals Bettwanzen aus einem Auto vertreiben müssen, machen Sie es nicht so wie Scott K. aus dem US-Bundesstaat New York. Der kippte eine Flasche Alkohol auf die Rückbank - und zündete sich dann erst mal eine Zigarette an.

Wenige Augenblicke später standen drei Fahrzeuge in Flammen. Gibt's doch gar nicht? Doch, offenbar schon, denn die Polizei auf Long Island bestätigte die Geschichte.

Demnach entdeckte der 44-jährige Mann Bettwanzen in seinem Mietwagen. Und weil Scott K. mal gehört hatte, dass Alkohol die Tiere tötet, goss er eine Flasche im Innenraum des Wagens aus. Offenbar zufrieden mit der Aktion, steckte er sich im Auto sitzend eine Kippe an.

Ein Handy-Video zeigt, wie hohe Flammen aus dem Fahrzeug schlagen - und auf zwei weitere Autos übergreifen. Laut "New York Daily News" konnte K. sich selbst aus dem Wagen befreien. Er erlitt "Gawker" zufolge aber Verbrennungen.

Sein Ziel dürfte K. aber immerhin erreicht haben: Die Bettwanzen haben vermutlich nicht überlebt.

wit

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.