Mannheimer Hafen Taucher suchen nach vermisstem 14-Jährigen

Ein 14-Jähriger ist bei einem Unfall im Mannheimer Hafen vermutlich ums Leben gekommen. Der Junge und ein Freund waren in ihrem Ruderboot mit einem Schiff kollidiert. Taucher haben Leichenteile im Wasser gefunden.

DPA

Mannheim - Polizei und Feuerwehr suchen im Mannheimer Hafen mit Tauchern nach einem vermissten Teenager. Am Mittwochabend waren zwei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren mit einem Ruderboot im Mühlauhafen unterwegs und gerieten aus noch ungeklärter Ursache zwischen ein Schubschiff und den dazugehörigen Anhänger.

Der 13-Jährige konnte sich noch an Land retten. Der 14-Jährige geriet nach bisherigen Erkenntnissen unter das Schiff und wird seitdem vermisst. Die Polizei geht davon aus, dass er bei dem Unfall getötet wurde. Noch am Abend entdeckten Taucher Leichenteile im Hafenbecken.

Am Donnerstag fanden sie weitere Leichenteile. Ob es sich dabei um Überreste des Jungen handelt, werde die gerichtsmedizinische Untersuchung zeigen, sagte ein Polizeisprecher.

Polizei- und Feuerwehrkräfte hatten am Donnerstagmorgen die Suche nach dem Jungen wieder aufgenommen. Seit etwa 8 Uhr seien Taucher im gesperrten Hafenbecken im Einsatz, sagte ein Polizeisprecher. Die Suche war am Vorabend bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen worden.

siu/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.