Missglückter Kochversuch Zwei 22-Jährige schwer verletzt

Bei dem Versuch Bratkartoffeln zuzubereiten, haben eine Frau und ein Mann in Marburg eine gefährliche Verpuffung ausgelöst. Die beiden kamen ins Krankenhaus.


Bei der missglückten Zubereitung eines Abendessens ist es in Marburg zu einer gefährlichen Verpuffung gekommen. Zwei 22-Jährige kamen mit schweren Verletzungen in eine Klinik, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatten die beiden am späten Samstagabend gekocht, wobei sich das Fett entweder entzündete oder zu rauchen begann.

Einem Bericht der "Oberhessischen Presse" zufolge wollten die 22-Jährigen Bratkartoffeln zubereiten und hatten versucht, heißes Fett mit Wasser zu löschen. So sei es zu der Verpuffung gekommen.

Feuerwehrleute fanden die 22-Jährigen schwer verletzt im Hof. Es sei noch unklar, ob sie aus dem Fenster gestürzt oder gesprungen seien, sagte ein Polizeisprecher. Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses, überwiegend Studenten, konnten wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die Feuerwehr warnt davor, Fettbrände mit Wasser zu löschen.

fok/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.