Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Marie Trintignant: Ins Koma geprügelt?

Marie Trintignant, 41, ist in Litauen möglicherweise Opfer einer Gewalttat geworden. Die französische Schauspielerin liegt mit schweren Kopfverletzungen im Koma. Ärzte bezeichneten ihren Zustand als äußerst kritisch.

Trintignant
DPA

Trintignant

Vilnius - Trintignant ("Betty", "Harrison's flowers", "Petites misères") lag am Montag nach einer Notoperation im Koma, erklärte ein Sprecher des Universitätskrankenhauses in der Hauptstadt Litauens am Montag. Dort war sie am Sonntag mit schweren Kopfverletzungen eingeliefert worden. Zu dem Zeitpunkt habe sie bereits im Koma gelegen. Litauische Medien berichteten, ihr Freund Bertrand Cantat, Sänger der französischen Erfolgsband Noir Désir, habe sie im Hotelzimmer verprügelt.

Nach Angaben der Ärzte ist der Zustand der Schauspielerin äußerst kritisch. Die Polizei leitete Untersuchungen ein. Der ermittelnde Kommissar Juozas Kandzezauskas sagte, der verdächtigte Cantat könne noch nicht vernommen werden, da er unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss stehe.

Trintignant arbeitete in Litauen an dem Fernsehfilm "Colette". Die Produktionsgesellschaft Studio International bestätigte in Paris die Unterbrechung der Dreharbeiten wegen eines "Unfalls". Trintignant hatte zusammen mit ihrer Mutter Nadine, die Regie führt, das Drehbuch zu dem Zweiteiler für France 2 geschrieben. Sie spielt die Hauptrolle in dem Film über die französische Romanautorin.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: