Nordrhein-Westfalen Feuerwehr rettet Pferd aus Swimmingpool

In Meerbusch ist ein Pferd in einen Swimmingpool gestürzt. Die Feuerwehr befreite das Tier - auch mithilfe eines Landwirts.

Feuerwehr hebt Pferd aus Pool
DPA/Feuerwehr Meerbusch

Feuerwehr hebt Pferd aus Pool


Mit schwerem Gerät hat die Feuerwehr in Meerbusch ein Pferd aus einem Swimmingpool gerettet. Das Tier sei von einer nahe gelegenen Koppel ausgebrochen und über den mit Lamellen abgedeckten Pool spaziert, teilte die Feuerwehr mit. Die Abdeckung habe dem Gewicht nicht standgehalten, das Pferd sei ins Wasser gestürzt.

"Zum Glück war das Pferd nicht verletzt und auch nicht in Panik", sagte ein Feuerwehrsprecher. Trotzdem war die Rettung den Angaben zufolge schwierig, da die Einsatzfahrzeuge nicht in den Garten passten. Ein benachbarter Landwirt kam mit einem kleinen Bagger zur Hilfe.

Feuerwehreinsatz im Pool
DPA/Feuerwehr Meerbusch

Feuerwehreinsatz im Pool

Ein Tierarzt habe dem Pferd Medikamente zur Beruhigung verabreicht, hieß es. Anschließend konnte das Tier mit einem Tragegeschirr aus dem Pool gehoben werden. Nachdem der Tierarzt das Pferd untersucht hatte, wurde es dem Besitzer zurückgebracht. Den Angaben zufolge waren 20 Feuerwehrleute etwa zwei Stunden mit der Rettung beschäftigt.

Von der Kuh bis zum Igel - auch andere Tiere bleiben hin und wieder stecken. Die Bilder:

Fotostrecke

33  Bilder
Tiere stecken fest: In der Klemme

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.