Hunderte Schaulustige Leopard verirrt sich in indische Millionenstadt

Hunderte Schaulustige drängelten sich, um einen Blick zu erhaschen: Ein streunender Leopard entwickelte sich in der indischen Stadt Meerut zur Volksbelustigung. Erst in einem einsamen Krankenhauszimmer fand das Tier Ruhe.

Leopard in einem indischen Nationalpark (Archivbild): Tiere geraten auf der Nahrungssuche in Dörfer und Städte
AP

Leopard in einem indischen Nationalpark (Archivbild): Tiere geraten auf der Nahrungssuche in Dörfer und Städte


Meerut - Es war keine schöne Lektion, die ein Leopard in der indischen Millionenstadt Meerut im Bundesstaat Ultar Pradesh lernen musste. Die Betonwüste bereitet nur Schrecken, könnte sie in etwa heißen. Und dies liegt nicht am Beton, sondern vor allem an den Bewohnern, die auch gefährliche, erhabene Raubtiere nicht fürchten.

Nachdem sich das Tier in die Großstadt verirrt hatte, strömten Hunderte Menschen aus den umliegenden Vierteln herbei, um einen Blick auf die Raubkatze zu erhaschen. Der Leopard sei von den Menschen "verhöhnt, geärgert und belästigt" worden, schreibt die Hindustan Times. Eine Person, die sich zu nah an den Leoparden heranwagte, wurde verletzt und musste mit tiefen Kratzwunden ins Krankenhaus gebracht werden.

Nachdem das Tier eine Weile durch die Stadt gestreunt war, fand es laut der indischen Zeitungen einen Zufluchtsort in einem leeren Krankenhauszimmer auf einem Militärgelände. Die Katze sei in ihrem Versteck eingeschlossen worden sein, so die Zeitung weiter. Spezialisten bereiteten sich jetzt darauf vor, die große Raubkatze zu betäuben und zurück in den Dschungel zu bringen.

Durch zunehmende Besiedlung werden immer mehr wilde Tiere wie Raubkatzen und Elefanten aus ihren Lebensräumen vertrieben und verirren sich auf der Suche nach Nahrung in Wohnorte. In Indiens Dörfern und Städten kommt es daher häufig zu Angriffen zwischen Mensch und Tier.

irb

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stani 23.02.2014
1. Wo ist der hergekommen?
Zitat von sysopAPHunderte Schaulustige drängelten sich, um einen Blick zu erhaschen: Ein streunender Leopard entwickelte sich in der indischen Stadt Meerut zur Volksbelustigung. Erst in einem einsamen Krankenhauszimmer fand das Tier Ruhe. http://www.spiegel.de/panorama/meerut-leopard-verirrt-sich-in-indische-grossstadt-a-955203.html
Wenn man den Text liest, könnte man denken, das ist eine Stadt neben einem großen Dschungel. Aber wenn man sich die Umgebung der Stadt Meerut auf Google Earth anschaut, dann sieht man fast nichts als eine abgeholzte Fläche aus lauter Rechtecken (Agrarfelder). Wäre interessant zu erfahren wo der Leopard überhaupt hergekommen ist bzw. gelebt hat.
parcham7 23.02.2014
2. Die Menschheit
ist ein Plage Gottes. Wann wird Gott diese Plage ein Ende bereiten?
TimmThaler 24.02.2014
3.
Zitat von staniWenn man den Text liest, könnte man denken, das ist eine Stadt neben einem großen Dschungel. Aber wenn man sich die Umgebung der Stadt Meerut auf Google Earth anschaut, dann sieht man fast nichts als eine abgeholzte Fläche aus lauter Rechtecken (Agrarfelder). Wäre interessant zu erfahren wo der Leopard überhaupt hergekommen ist bzw. gelebt hat.
Einen ähnlichen Fall gab es letztens in der Nähe von Calicut: Ein Leopard ist in einen Brunnen gefallen. Der nächstgelegene Wald ist 25-30km entfernt. Vermutlich ist der Leopard ein Stück auf dem Fluss gereist.
Übermutter 24.02.2014
4. Och, das tut mir aber leid...
...für die Kratzspuren. Alles Gute für Dich, verhöhnter, geärgerter und belästigter Leo.
stani 24.02.2014
5.
Zitat von sysopAPHunderte Schaulustige drängelten sich, um einen Blick zu erhaschen: Ein streunender Leopard entwickelte sich in der indischen Stadt Meerut zur Volksbelustigung. Erst in einem einsamen Krankenhauszimmer fand das Tier Ruhe. http://www.spiegel.de/panorama/meerut-leopard-verirrt-sich-in-indische-grossstadt-a-955203.html
Mit der Bildunterschrift stimmt auch irgend was nicht. Da ist doch im hintergrund ein Zaun zu sehen. Das ist nicht in einem Nationalpark, sondern in einem Zoo aufgenommen. Ich denke dass der ganze Bericht irgendwie ein Fake ist, um vorzuspiegeln, als würde es in Indien noch lauter Dschungel geben. Und der Leopard dürfte wohl eher irgendwo aus der Gefangenschaft entkommen sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.