Mega-Jackpot in Frankreich: Lottospieler gewinnt 162 Millionen Euro

Die Chance, den Jackpot zu knacken, steht bei eins zu etwa 117 Millionen: In Frankreich hatte ein Lottospieler das nötige Glück - und gehört jetzt zu den 250 reichsten Menschen des Landes.

Lotto-Schein von EuroMillion: Rekordgewinn in Frankreich Zur Großansicht
AFP

Lotto-Schein von EuroMillion: Rekordgewinn in Frankreich

Paris - Es ist der größte Jackpot in der französischen Geschichte: Ein Glückspilz hat 162 Millionen Euro bei der europäischen Lotterie EuroMillionen gewonnen. Der Tippschein für den Riesenjackpot wurde nach Angaben der Lottogesellschaft im nordfranzösischen Verwaltungsbezirk Calvados abgegeben. Der oder die Gewinnerin hat sich bislang allerdings noch nicht gemeldet.

Im Juli hatte ein Paar aus Schottland bei EuroMillionen 185 Millionen Euro gewonnen. Der Jackpot war der größte, der je in der europäischen Lottogeschichte ausgeschüttet wurde. Die am Dienstagabend gewonnenen 162.256.622 Euro sind französischer Rekord. Der Gewinner gehört nun zu den 250 reichsten Menschen des Landes.

In Lotto-Annahmestellen in Deutschland können keine Tippscheine für EuroMillionen abgegeben werden, weil sich die deutschen Lotterien nicht an dem System beteiligen. Mit dabei sind jedoch Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal, die Schweiz und Spanien.

Die Chance, bei EuroMillionen den Jackpot zu knacken, liegt bei eins zu rund 117 Millionen. Spieler müssen fünf Zahlen von 50 richtig tippen und zudem zwei von elf Zusatzzahlen richtig auswählen.

wit/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Frankreich
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback