Bundesstaat Durango Flugzeugunglück in Mexiko - Dutzende Verletzte

Im Norden Mexikos ist ein Flugzeug mit 101 Menschen an Bord verunglückt. Es gibt viele Verletzte - aber alle Passagiere und Besatzungsmitglieder haben überlebt.


Im Norden Mexikos ist ein Flugzeug mit 97 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern an Bord kurz nach dem Start verunglückt. Nach Angaben der Behörden wurden 85 Menschen verletzt, zwei von ihnen befinden sich in kritischem Zustand. Dem örtlichen Gouverneur zufolge gibt es aber keine Toten.

Das Unglück ereignete sich in der Nähe des internationalen Flughafens Guadalupe Victoria im Bundesstaat Durango. Nähere Details zur Absturzursache gab es zunächst nicht. Der Flughafenbetreiber sprach von schlechtem Wetter.

Die Fluggesellschaft Aeromexico teilte mit, bei der verunglückten Maschine handele es sich um eine Embraer 190 mit der Flugnummer 2431, die auf dem Weg von Durango nach Mexiko-Stadt gewesen sei. Das Flugzeug habe eine Kapazität von bis zu 100 Passagieren.

TV-Bilder zeigten den Rumpf eines Flugzeugs mit dem Aeromexico-Logo. Aus der Maschine stieg Rauch auf. Ein Reporter des Senders Milenio berichtet, überlebende Passagiere hätten sich zu einem Highway begeben.

Auch ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete von Dutzenden leicht verletzten Passagiere, die das in Rauch gehüllte und auf einem Feld stehende Flugzeug verließen.

wal/dpa/Reuters/AP/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.