Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Suche nach MH370: Wrackteil auf La Réunion gehört zu Boeing 777

Suche nach Trümmerteilen auf La Réunion: Am Mittwoch beginnt die Analyse Zur Großansicht
AFP

Suche nach Trümmerteilen auf La Réunion: Am Mittwoch beginnt die Analyse

Ein auf der Insel La Réunion im Indischen Ozean gefundenes Trümmerteil gehört zu einer Boeing 777, wie sie Malaysia Airlines vermisst. Es gibt zudem weitere Funde - diese konnten bislang jedoch nicht zugeordnet werden.

Bei einem auf der Tropeninsel La Réunion gefundenen Trümmerteil handelt es sich um die Flügelklappe einer Boeing 777. Das teilte der malaysische Verkehrsminister Liow Tiong Lai am Sonntag mit. "Wir wissen, dass die Flügelklappe offiziell als Teil einer Boeing 777 identifziert wurde", sagte er. Dies sei von französische Behörden gemeinsam mit dem Hersteller Boeing, der US-Behörde für Transportsicherheit sowie malaysischen Experten festgestellt worden. Damit verdichten sich die Hinweise, dass es sich um Überreste des vermissten Fluges MH370 von Malaysia Airlines handelt.

Berichte über den Fund einer Flugzeugtür haben sich allerdings inzwischen als falsch herausgestellt. Die BBC hatte angegeben, auf La Reunion sei eine Tür der Unglücksmaschine gefunden worden. Das australische Verkehrsministerium bestätigte zwar, dass weitere Objekte der Polizei übergeben würden, bislang sei aber "nichts Auffälliges" dabei gewesen, "auch keine Tür".

Tatsächlich bargen Gendarmen auf La Réunion am Sonntag zunächst ein etwa zehn mal zehn Zentimeter großes Metallteil, wie ein AFP-Fotograf berichtete. Das Teil sei als mutmaßliches Beweisstück aufgenommen worden, hieß es aus den Ermittlerkreisen. Es deute jedoch bislang nichts darauf hin, dass es von einem Flugzeug stamme. Der Fund weist eine Art Griff auf, der mit Leder überzogen ist und zwei aufgedruckte Ideogramme zeigt.

Ebenfalls am Sonntag übergab ein Mann der Polizei ein 70 Zentimeter großes Teil und äußerte die Vermutung, es könne sich um ein Stück einer Flugzeugtür handeln. In den vergangenen Tagen waren bereits mehrfach Funde auf La Réunion gemacht worden, wobei jedoch ebenfalls unklar ist, ob sie zu dem Flugzeug gehören. Entdeckt wurden etwa eine Waschmittelflasche mit indonesischer Aufschrift, eine chinesische Wasserflasche sowie ein Haarmittel-Fläschchen mit asiatischen Schriftzeichen. 153 Passagiere des Flugs waren Chinesen, sieben waren Indonesier.

Zur Großansicht
SPIEGEL ONLINE

Das erste Trümmerteil war ebenfalls in der vergangenen Woche auf La Réunion am Strand des Ortes Saint-André entdeckt worden. Es soll ab Mittwoch in einem Labor in Toulouse untersucht werden. Der Malaysia-Airline-Flug MH370 war am 8. März 2014 vom Radar verschwunden und wird seither vermisst.

Video: Dieser Mann hat das erste Wrackteil gefunden

REUTERS

dab/dpa/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: