Stolpernde Models Dem Laufsteg so nah

Das kleine Fashion-Desaster dauerte nur ein paar Sekunden, festgehalten ist es jetzt für die Ewigkeit: Bei einer Modenschau in Nairobi hat eines der Models eine eindrucksvolle Flugeinlage hingelegt. Die Frau ist nicht allein - auch die ganz Großen segelten bereits wenig elegant zu Boden.

AP

Lagos - Selbstverständlich gehört zum Model-Beruf viel mehr als nur unfallfrei geradeaus gehen zu können. Aber das ist zumindest ein Teil des Jobprofils. Wenn er nicht erfüllt wird, landet ein Model schnell auf der Nase - und im Zweifelsfall auch in den Schlagzeilen. Im durchgestylten Modegeschäft ist es einfach erfrischend, wenn etwas völlig Unvorhergesehenes geschieht.

Nun musste ein Model des nigerianischen Labels Kinabuti die Schadenfreude des Publikums ertragen. Das Ungeschick geschah, als die Dame die neue Kollektion "Carnival in the Desert" von der italienischen Kinabuti-Chefdesignerin Caterina Bortolussi präsentierte. Doch dann wurden ihr die Highheels zum Verhängnis.

Im Club der freifliegenden Models ist sie wenigstens nicht allein. Auch Naomi Campbell machte einst einen unfreiwilligen Abgang. Und in den vergangenen Jahren kamen einige weitere Damen dem Laufsteg unfreiwillig zu nahe. Für die junge Frau mag es ein schwacher Trost sein: Aber immerhin wurde ihr Patzer nicht zum geflügelten Wort. In der Modebranche spricht man bei einem Stolperer heute noch von einem "Naomi Campbell"-Moment.

Dass das der Karriere nicht unbedingt schaden muss, zeigt auch das Beispiel Jennifer Lawrence. Die Schauspielerin stolperte bei der Oscar-Verleihung an der Bühnentreppe. Peinlich war's, aber es brachte ihr jede Menge Sympathien ein.

gam/ulz

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.