Mönchengladbach Jugendlicher beim Torjubel schwer verletzt

Ein jugendlicher Fußballer aus Mönchengladbach ist nach seinem Tor ins Krankenhaus gebracht worden. Während seines Jubels wurde er von einem Mitspieler zu Boden gerissen und verletzte sich dabei an der Halswirbelsäule.


In Mönchengladbach hat sich ein 15-jähriger Fußballspieler beim Torjubel auf einem Sportplatz schwer an der Halswirbelsäule verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Demnach drehte der jugendliche Torschütze am Montagabend nach seinem Treffer zum Jubeln ab - dabei wurde er von seinen Mitspielern zu Boden gerissen und schlug unglücklich auf. Der Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen.

sen/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.