Mönchengladbach Mann blieb in Papiercontainer stecken

Es ist eines dieser typischen Alltagsprobleme: Man will den Müll in die Tonne werfen, hat aber auch den Wohnungsschlüssel noch in der Hand - und der landet ebenfalls im Container. Ein Mann aus Mönchengladbach, dem das passierte, machte dabei keine gute Figur.


Mönchengladbach - Beim Versuch, den versehentlich mit dem Altpapier weggeworfenen Haustürschlüssel wiederzuerlangen, ist ein Mönchengladbacher in der Öffnung eines Papiercontainers stecken geblieben.

"Er hat sich kopfüber in die Öffnung gehängt und kam dann plötzlich weder vor noch zurück", sagte ein Polizeisprecher. Ein Bekannter, der den hilflosen 39-Jährigen am Sonntagabend in der Containeröffnung strampeln sah, rief sofort die Feuerwehr.

Diese vergrößerte mit einem Spreizschneider die Öffnung, doch der Unglücksrabe plumpste in den Container. Daraufhin schnitt die Feuerwehr ein größeres Loch in den Container und baute eine Art Hebebühne auf, mit deren Hilfe der Mann nach gut einer Stunde wieder aus dem Container klettern konnte. "Er hatte zwar seinen Schlüssel wieder, dafür hat er aber auch ein paar Prellungen und Quetschungen davongetragen", sagte der Sprecher.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.