Vermisster Bergführer Leiche nach 32 Jahren am Montblanc entdeckt

Vor mehr als drei Jahrzehnten verschwand ein junger Bergführer bei einer Wanderung auf dem Montblanc. Nun wurden die Überreste seiner Leiche im Eis des Talèfre-Gletschers gefunden.


Chamonix - Im März 1982 machte sich ein junger Wanderer allein zum 4122 Meter hohen Gipfel des Berges Aiguille Verte auf. Er kehrte nie wieder zurück. 32 Jahre nach seinem Verschwinden ist die Leiche des 23-Jährigen nun im Eis des Talèfre-Gletschers im Montblanc-Massiv entdeckt worden.

Die Überreste des jungen Mannes seien nahe der auf 2687 Meter Höhe gelegenen Couvercle-Schutzhütte gefunden worden, berichtete die französische Regionalzeitung "Dauphiné Libéré". Die bereits am vergangenen Donnerstag entdeckte Leiche sei von der Polizei in Chamonix identifiziert worden.

Dem Blatt zufolge wurde der Bergführer bei seiner Tour im März 1982 von einem plötzlichen Wetterumschwung mit starkem Schneefall überrascht. Eine mehrtägige Suchaktionen war damals erfolglos geblieben.

gam/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.