Rheinland-Pfalz Schiffsunglück auf der Mosel - zehn Verletzte

In Trier ist ein Fahrgastschiff in einer Schleuse in Schieflage geraten. Ein Fahrgast stürzte in die Tiefe, insgesamt gab es fast ein Dutzend Verletzte.


Bei einem Schiffsunglück im rheinland-pfälzischen Trier sind zehn Menschen verletzt worden. Das Boot setzte bei dem Vorfall am Sonntagnachmittag in einer Schleuse auf und neigte sich stark zur Seite, wie die Polizei mitteilte.

Demnach befand sich das Fahrgastschiff mit 30 Passagieren in der Schleuse, als das Heck nach links ausscherte. Nach einem Notstopp rutschte das Schiff von der Wand und richtete sich wieder auf.

Zehn Menschen wurden verletzt, einer von ihnen verlor das Gleichgewicht und stürzte vom oberen Deck zwei Meter auf ein tiefer gelegenes Deck.

mxw/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.