"MS Deutschland": Reederei entlässt "Traumschiff"-Kapitän

Andreas Jungblut kämpfte hart dafür, dass die "Deutschland" weiter unter deutscher Flagge fährt - nun ist der Kapitän seinen Job los. Die Reederei des Kreuzfahrtschiffs wirft ihm Vertrauensbruch und "wiederholte Indiskretionen" vor.

Traumschiff: Kapitän der "MS Deutschland" entlassen Fotos
dapd

Hamburg - Der langjährige Kapitän des Kreuzfahrtschiffs "MS Deutschland" ist fristlos entlassen worden. Grund für die Trennung von Andreas Jungblut seien "wiederholte Fälle von illoyalem Verhalten und Vertrauensbruch", teilte die Reederei Deilmann mit. Neuer Kapitän werde Elmar Mühlebach, der das Schiff künftig im Wechsel mit Kapitän Andreas Greulich fahren werde.

Reedereigeschäftsführer Konstantin Bissias sprach von "erneuten Vertrauensbrüchen" in den vergangenen Tagen. Hintergrund sind offenbar Äußerungen Jungbluts am Wochenende gegenüber der "Bild"-Zeitung, mit denen er Gerüchte über den Verkauf des Schiffes angeheizt hatte.

Reedereisprecherin Cornelia Kneissl bezeichnete diesen Bericht als unzutreffend. Als oberster Vertreter des Schiffes könne der Kapitän seine Ängste und Sorgen zwar gerne intern äußern. Jedoch seien immer wieder Informationen an die Presse gelangt. "Das kann nicht sein, bei keinem Arbeitgeber", stellte die Sprecherin klar.

Bereits im Juli hatte es zwischen der Reederei und Jungblut Meinungsverschiedenheiten gegeben, als dieser sich gegen damalige Pläne seines Arbeitgebers wandte, dass Schiff künftig unter der Flagge Maltas fahren zu lassen. Kneissl wies darauf hin, dass die Entlassung nichts mit der Beflaggung zu tun habe, sondern ausschließlich mit "wiederholten Indiskretionen".

Die geplante Ausflaggung war im Sommer auf heftige Kritik gestoßen, auch auf Seiten der Bundesregierung. Schließlich sah die Reederei von dem Flaggenwechsel ab und begründete dies mit dem "großen Interesse an der Flagge unseres Traumschiffs". Die aus der ZDF-Reihe "Traumschiff" bekannte "Deutschland" ist das einzige Kreuzfahrtschiff unter deutscher Flagge.

Die Reederei Deilmann gehört seit ihrer Insolvenz 2010 zum Finanzinvestor Aurelius. Sie befinde sich "noch immer in einer Sanierungsphase", schrieben die Geschäftsführer im Sommer in einem offenen Brief an Bundespräsident Joachim Gauck. Aurelius hat nach Information des SPIEGEL zuletzt mehr als 8,5 Millionen Euro Minus für seine "MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft" verbucht. Allein das Schiff verursachte 2011 einen operativen Verlust von 1,5 Millionen Euro.

wit/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 46 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. goodbye
MütterchenMüh 30.10.2012
Zitat von sysopAndreas Jungblut kämpfte hart dafür, dass die "Deutschland" weiter unter deutscher Flagge fährt - nun ist der Kapitän seinen Job los. Die Reederei des Kreuzfahrtschiffes wirft ihm Vertrauensbruch und "wiederholte Indiskretionen" vor. "MS Deutschland": Reederei feuert Traumschiff-Kapitän - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/ms-deutschland-reederei-feuert-traumschiff-kapitaen-a-864154.html)
Illoyalität ist der schlimmste arbeitsrechtliche Verstoß den ein AG treffen kann. Von daher ist die Entscheidung ok. Wenn es dem Käpt´n was nicht passt, soll er sich einen eigenen Dampfer anschaffen!
2. kein Wunder
lordlee 30.10.2012
Wer in einer gehobenen Managementposition so aktiv und vor allem medienwiksam gegen seinen Arbeitgeber agiert kann nicht erwarten, dass dies ohne Konsequenzen geschieht. Die Aktion des Kapitäns war darüberhinaus schon recht peinlich....
3. Ein Kapitän ist leitender Angestellter einer Reederei
tuobob 30.10.2012
Zitat von sysopAndreas Jungblut kämpfte hart dafür, dass die "Deutschland" weiter unter deutscher Flagge fährt - nun ist der Kapitän seinen Job los. Die Reederei des Kreuzfahrtschiffes wirft ihm Vertrauensbruch und "wiederholte Indiskretionen" vor. "MS Deutschland": Reederei feuert Traumschiff-Kapitän - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/ms-deutschland-reederei-feuert-traumschiff-kapitaen-a-864154.html)
…jedenfalls in der Handelsschifffahrt. Wenn er wiederholt Entscheidungen seines Arbeitgebers in der Öffentlichkeit attackiert, dann darf er sich nicht wundern, wenn er seinen Job verliert. Das ist in jeder anderen Firma ebenso der Fall - die vier Streifen am Ärmel ändern da auch nichts.
4. Geld kennt keine Grenzen
Zaphod 30.10.2012
Die Deutschland mag nicht mehr das luxuriöseste oder beste Kreuzfahrtschiff auf dem deutschen Markt sein, aber sie steht für das Traumschiff und den Traum vieler Deutschen von einer Kreuzfahrt. Durch den Kauf der Reederei hat der Finanzinvestor auf Verantwortung für diesen Traum übernommen. Der Kapitän hat sich mustergültig für den Erhalt der deutschen Flagge eingesetzt und mit dazu beigetragen, dass die Deutschland weiterhin bei den Deutschen beleibt ist. Wenn die neuen Eigentümer die Bedeutung des schiffes nicht erkannt haben, so sind das große strategische Fehler, die nun dem Kapitän angelastet werden. Ein mutiger Mann muss nun leiden, weil er Erkenntnisse ausspricht, die seine Geschäftsführung nicht erkennt.
5. Ausflaggen
AusVersehen 30.10.2012
Warum sind es nicht die Marinen Maltas oder der Bermudas, die mit ihren Fregatten die Passagen durch Piratengebiete freihalten? Der Steuerzahler muß wirklich für alle Auswüchse der Wirtschaft aufkommen. Die Nationen, die an der Mission Atalanta beteiligt sind, sollten sämtlichen Reedereien, deren Schiffe das Gebiet passieren, die Kosten in Rechnung stellen. Und zwar MIT GEWINN!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 46 Kommentare
Wer erfand die moderne Kreuzfahrt? Wie wehren sich Passagiere gegen Piraten? Und auf welchem Schiff gehen besonders viele Geister um?

Testen Sie im SPIEGEL-ONLINE-Quiz, ob Sie ein echter Kreuzfahrt-Kenner sind!


Fotostrecke
Kreuzfahrt: Neulinge und Comebacks 2012