Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Hintern zu dick - Biber bleibt in Zaungitter stecken

Feststeckender Biber
DPA/ BUND Naturschutz

Feststeckender Biber


Ein junger Biber wollte sich in München durch einen Zaun zwängen. Das Tier verschätzte sich jedoch offenbar, was die Ausmaße seines Hinterteils betrifft. Schließlich musste die Feuerwehr helfen.

Passanten hatten das steckengebliebene Tier entdeckt und Naturschützer verständigt. Mit Hilfe der Feuerwehr und eines Bolzenschneiders konnten sie den Biber befreien - er trollte sich unverletzt in einen Teich.

Das zwei Jahre alte Tier habe sich bei seinem nächtlichen Ausflug bis zur Hüfte durch das Zaungitter gewunden, teilte der Bund Naturschutz mit. Er passte aber nicht durch das Geflecht.

Die Grundstücksbesitzer hatten mit dem Gitter ihren Garten vor hungrigen Bibern schützen wollen. In einem nahegelegenen Stadtpark lebt eine Biberfamilie. Das junge Tier muss sich demnächst allerdings auf die Suche nach einem eigenen Revier machen - denn die Eltern bekommen bald neuen Nachwuchs.

Es passiert immer wieder, dass Tiere in missliche Situationen geraten, weil sie irgendwo feststecken. Einen Überblick in Bildern finden Sie hier:

Fotostrecke

17  Bilder
Tiere stecken fest: Gefangen in einer Bierdose

wit/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.