Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Großraum München: S-Bahn rammt Bagger und entgleist

Großraum München: Schwerer S-Bahn-Unfall Fotos
DPA

Bei München hat sich ein schwerer S-Bahn-Unfall ereignet: Ein Zug kollidierte mit einem Bagger und entgleiste. Vier Bauarbeiter wurden verletzt, der Lokführer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

München - Eine S-Bahn hat am Morgen in Olching bei München einen Bagger gerammt. Der Zug entgleiste, der Lokführer und vier Bauarbeiter verletzt, wie die Bahn mitteilte. Fahrgäste waren nicht an Bord der S-Bahn.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Bundespolizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln. Nach ersten Erkenntnissen stand der Bagger wegen Bauarbeiten auf dem Nachbargleis, als die S-Bahn vorbeifuhr. Bei einer Schwenkbewegung sei die Baggerschaufel mit dem Zug kollidiert, teilte die Bundespolizei mit. Die Fahrerkabine der S-Bahn wurde eingedrückt. Der Zug sprang aus den Schienen und sollte von einem Spezialkran wieder in die Spur gehoben werden.

Der Lokführer wurde schwer verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Vier Bauarbeiter erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bagger in eine Lärmschutzwand gedrückt. Umherfliegende Teile dieser Wand flogen durch die Luft und beschädigten drei Wohnhäuser. Anwohner wurden nicht verletzt.

Nach dem Unfall wurden mehrere Gleise gesperrt. Der Fern- und Regionalverkehr zwischen München und Augsburg musste über Ingolstadt umgeleitet werden. Auch die unterirdische Münchner Stammstrecke war ab 8 Uhr komplett dicht. Ursache war ein Kurzschluss am S-Bahnhof Karlsplatz. Tausende Pendler kamen verspätet zur Arbeit. Nach etwa zwei Stunden lief der Verkehr auf der vielbefahrenen Strecke quer durch die Münchner Innenstadt jedoch wieder normal.

wit/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: