Münster Linienbus schiebt Autos ineinander - 16 Verletzte

An einer Ampel konnte ein Linienbus in Münster offenbar nicht mehr rechtzeitig bremsen - und prallte in die vor ihm wartenden Autos. 16 Menschen wurden verletzt, vier von ihnen schwer.

Beschädigter Linienbus
DPA

Beschädigter Linienbus


Bei einem Auffahrunfall sind am Nachmittag in Münster zwölf Menschen leicht und vier Menschen schwer verletzt worden. Den Angaben der Polizei zufolge fuhr ein besetzter Linienbus an einer Ampel auf mehrere wartende und langsam rollende Autos auf.

Durch den Aufprall seien die Wagen ineinander geschoben worden, hieß es. In dem Bus saßen den Angaben zufolge 28 Menschen. Mehrere Dutzend Rettungskräfte versorgten die Verletzten am Unfallort. Sie kamen in Krankenhäuser.

Der Einsatz der Feuerwehr war am frühen Abend beendet, wie ein Sprecher sagte. Die Polizei nahm anschließend den Unfall auf und untersuchte den beschädigten Bus. Die beschädigten Autos wurden abtransportiert.

kry/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.