Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Übellauniges Murmeltier beißt Bürgermeister ins Ohr

Es kann einfach nichts Gutes für das Klima der kommenden sechs Wochen bedeuten: Bei einer Ableger-Veranstaltung des Murmeltiertags im US-Städtchen Sun Prairie hat der befragte Nager den Bürgermeister ins Ohr gebissen.

Traditionell versammeln sich am 2. Februar noch vor Morgengrauen Tausende Schaulustige anlässlich des "Groundhog Day", des Murmeltiertags, im Örtchen Punxsutawney im US-Bundesstaat Pennsylvania. Höhepunkt der Veranstaltung: die Befragung Phils, wann denn nun endlich der Winter vorbei ist.

Einige Städte wie Sun Prairie in Wisconsin haben diese familienfreundliche Tradition kopiert.

Vielleicht ging man in der 29.000-Einwohner-Stadt die Sache zu großspurig an, als man sich zur "offiziellen Murmeltier-Hauptstadt der Welt" ausrief. Vielleicht lag es daran, dass Montag war. Vielleicht war auch einfach der Murmeltier-Flüsterer noch in der Ausbildung.

Murmeltier-Besitzer fällt Bürgermeister in Rücken

Jedenfalls reagierte Jimmy, das Murmeltier, recht unwirsch, als er nach seiner Prognose gefragt wurde. Medienwirksam war Bürgermeister Jonathan Freund mit einer Limousine im Stadtzentrum vorgefahren. Auf einer kleinen Bühne wollte er die Wettervorhersage von Jimmy verkünden. Doch als sein Scherge ihm das Tierchen ans Ohr hielt, damit es ihm das Wetter der kommenden sechs Wochen vorhersage, schnappte Jimmy zu.

Bürgermeister Freund verkündete noch schnell einen baldigen Frühling, musste dann jedoch erst einmal tief durchatmen. Der Besitzer des Murmeltiers machte das Debakel perfekt, indem er einem lokalen TV-Sender verkündete, der Bürgermeister habe sich geirrt - vorläufig bliebe es kalt.

Kein sonniges Gemüt

Die Posse war geboren. "Murmeltier stellt sich gegen Bürgermeister", schrieb der Lokalsender WMTV auf seiner Webseite. "People" kommentierte: "Jimmy das Murmeltier hat vielleicht einen frühen Frühling für Sun Prairie vorhergesagt, aber er selbst war nicht gerade in sonniger Laune."

Die Stadt Sun Prairie sah sich später genötigt, eine Pressemitteilung herauszugeben. Man sei sich mit dem Murmeltier-Besitzer über die Interpretation einig: Es werde bald Frühling werden.

Nun ja.

"Punxsutawney Phil", weltbekanntes wetterweisungsberechtigtes Murmeltier, hatte indes schlechte Nachrichten für die Amerikaner. Er sagte sechs weitere Wochen Winterwetter vorher.

gam/AP

11 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
stoffi 03.02.2015
metalslug 03.02.2015
kabel-ks 03.02.2015
c.PAF 03.02.2015
biggoldensun 03.02.2015
cloudish 03.02.2015
bibs2101 03.02.2015
münchen1975 03.02.2015
hartmannulrich 03.02.2015
ralf.houven 03.02.2015
forumgehts? 03.02.2015

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • AFP
    Willkommen im Faunaklub: Für einen Hamster im Küchensieb oder eine Schildkröte mit Beinprothesen ist bei SPIEGEL ONLINE immer Platz. An dieser Stelle sammeln wir deshalb die pelzigsten und knopfäugigsten Tiergeschichten aus aller Welt.

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: