Nashville 400 Schüler bringen krebskrankem Lehrer ein Ständchen

Weil sie ihm ein Ständchen bringen wollten, haben Hunderte Schüler in Nashville ihren krebskranken Lehrer zuhause besucht. Das Video dazu begeistert Millionen in Netz.

Facebook/TimMc Graw

Damit hatte er wohl nicht gerechnet: Auf seinem Rollator sitzend blickt Ben Ellis aus dem Fenster. Auf seiner Einfahrt drängen sich junge Menschen in weißen Hemden, einige haben die Hände in Richtung Himmel gehoben.

400 Schülerinnen und Schüler haben sich auf den Weg gemacht, um ihrem ehemaligen Lehrer ein Ständchen zu bringen. Ben Ellis ist schwer krank und kann sie deshalb nicht mehr unterrichten. Im Dezember war bei ihm Speiseröhrenkrebs diagnostiziert worden.

Ein kurzes Video der herzerwärmenden Aktion wurde bereits knapp 20 Millionen Mal angeklickt. In dem kurzen Streifen ist zu sehen, wie der Lehrer, sichtlich schwach und gerührt, die Zeilen der christlichen Lieder mitsingt.

Die Jugendlichen gehen auf eine presbyterianische Akademie in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee - eine christliche Schule, in welcher der Glaube an Gott fester Bestandteil des Lehrplans ist.

Drei Bekannte hätten ihm zuvor unabhängig voneinander berichtet, in einer Vision die Schüler vor dem Haus des Lateinlehrers singen gesehen zu haben, schrieb der Direktor der Schule in einem Brief an die Eltern der Kinder. Das habe er als Zeichen des heiligen Geistes interpretiert und die Schüler daraufhin kurzfristig in die Busse steigen lassen.

"Es war eine starke und bewegende Ausgießung der Liebe, die unsere Schüler einem Mann schenken konnten, der uns ebenfalls liebt", heißt es laut "Independent" in dem Brief weiter.

"Die Schüler haben ihm etwas von der Liebe zurückgegeben, die er ihnen gegeben hat. Er ist die Definition eines Lehrers, ein Vorbild, ein Diener Gottes", zitiert der "Independent" die Mutter einer Schülerin.

jal

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.