Neue Hinweise: Helfer durchsuchen Schlucht nach Steve Fossett

Zehn Tage Suche, sechs alte Flugzeugwracks - und keine Spur von Steve Fossett. Nun gehen die Helfer neuen Hinweisen nach, der Abenteurer könne in einer Schlucht im Westen Nevadas verschwunden sein. Ein Hubschrauber und mehrere Suchtrupps sind unterwegs.

Reno - Zwei Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet und ausgesagt, sie hätten in der Gegend um die Pinenut Mountains in Nevada ein Flugzeug am Tag von Fossetts Verschwinden bemerkt. Die Maschine sei gleichen Typs wie das von Fossett gewesen und sei nicht wieder aus der Schlucht herausgeflogen. Ein Hubschrauber der Nationalgarde und mehrere Suchmannschaften am Boden suchen nun dort nach dem US-Millionär.

Fossett war am 3. September verschwunden, als er aus der Luft Orte für einen Geschwindigkeits-Rekordversuch erkunden wollte. Die Suchmannschaften haben bei der tagelangen Suche bislang sechs alte Flugzeugswracks von früheren Abstürzen entdeckt, von Fossett fanden sie aber keine Spur.

Die Schlucht, die nun durchkämmt wird, war schon mehrfach von Flugzeugen überflogen worden. Die Besatzungen hatten dabei aber keine Hinweise auf den Verbleib des 63-Jährigen. Inzwischen haben die Helfer nicht mehr viel Hoffnung, ihn noch lebend zu finden.

ffr/Reuters/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Steve Fossett: Abenteurer aus Leidenschaft