Neuseeland Fluglinie serviert Burger mit Kunstfleisch - und kriegt Ärger

Air New Zealand bietet Passagieren jetzt Burger mit Pattys aus synthetischem Fleisch an. Dem stellvertretenden Premierminister von Neuseeland schmeckt das gar nicht: Er sieht eine Gefahr für die heimische Rindfleischindustrie.

"Impossible Burger"
Impossible Foods

"Impossible Burger"


Ein Burger aus synthetischem Fleisch und Fake-Blut hat in Neuseeland eine heftige Debatte ausgelöst, in die sich sogar der geschäftsführende Premierminister eingeschaltet hat. Winston Peters nannte den Burger laut "Guardian" eine "existenzielle Bedrohung" für die nationale Rindfleischindustrie.

Der "Impossible Burger", serviert von der Fluggesellschaft Air New Zealand auf Flügen zwischen Los Angeles und Auckland, hat den Zorn des Politikers auf sich gezogen. Er sei "absolut gegen Fake-Fleisch", sagte Peters. Die Airline solle echte Tierprodukte verwenden.

Ein Sprecher der Fleischlobby warnte ebenfalls, der Burger könne eine "existenzielle Bedrohung für Neuseelands zweitgrößten Exportsektor" darstellen. Er bezeichnete die Speise als "Schlag ins Gesicht" für die Rindfleischindustrie.

"Einen Hauch von Seetanggeschmack"

Die Fluggesellschaft reagierte mit einer Stellungnahme auf die Vorwürfe: "Air New Zealand entschuldigt sich nicht dafür, seinen Kunden innovative Produkte anzubieten." Dies werde man auch in Zukunft so handhaben, hieß es. Zudem habe die Fluglinie in den vergangenen Jahren mehrere Millionen Dollar für Lamm- und Rindfleisch aus heimischer Produktion ausgegeben.

Der "Impossible Burger", für den gentechnisch veränderte Zutaten verwendet werden, wird von einer Firma im kalifornischen Silicon Valley produziert. Laut Juliet Sear vom BBC Good Food Guide schmeckt er "einfach köstlich" - obwohl die Textur "etwas zu weich und matschig" sei.

Einträgen auf Online-Bewertungsportalen zufolge riecht der Burger nach Leber, hat "einen Hauch von Seetanggeschmack" und einen "schwach weizenartigen Nachgeschmack". Zudem könne man "definitiv sagen, dass es kein echtes Fleisch ist".

wit

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.