Neuseeland Landwirt entdeckt riesiges Erdloch

Ein sechsstöckiges Gebäude könnte darin verschwinden: Auf einem Bauernhof in Neuseeland hat sich ein riesiges Erdloch aufgetan.

AP/ Newshub

Ein Landwirt in Neuseeland hat beim Zusammentreiben seiner Kühe zum Melken eine spektakuläre Entdeckung gemacht: Auf dem Gelände des Bauernhofes nahe dem Ort Rotorua war über Nacht ein riesiges Loch entstanden, rund 200 Meter lang, etwa 20 Meter tief und 20 bis 30 Meter breit.

Colin Tremain, der auf dem Bauernhof arbeitet, sagte einem TV-Sender, er habe zunächst gar nicht begriffen, wie groß das Loch tatsächlich ist. Das sei ihm erst klar geworden, als es hell geworden sei. In den Tagen vor Erscheinen des Lochs hatte es stark geregnet.

In der Gegend tun sich immer wieder Erdlöcher auf, weil der Kalkstein im Untergrund zerbröselt. Aber ein Loch dieser Größe ist außergewöhnlich. Ein Wissenschaftler des neuseeländischen Geologie-Forschungszentrums sagte, das Loch sei dreimal größer als jedes andere, das er zuvor gesehen habe.

Colin Tremain will nun pragmatisch mit der veränderten Landschaft umgehen: Er wolle einen Zaun um das Loch aufstellen, damit keine Tiere hineinfallen könnten.

Fotostrecke

44  Bilder
Spektakuläre Erdlöcher: Und plötzlich sackt der Boden ab

ulz/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.