Mutmaßliche Hai-Attacke bei New York Unbekanntes Tier beißt Kinder im Meer

"Ich spürte Schmerzen und sah eine Flosse": In den USA wurden zwei Kinder beim Baden im Meer gebissen. Die Behörden rätseln, ob es sich um Hai-Angriffe handelte. Im Bein eines der Opfer fanden sie einen Zahn.

AP/ Philip Pollina

Im US-Bundesstaat New York hat möglicherweise ein Hai zwei Kindern in die Beine gebissen. Zu dem Vorfall kam es vor Fire Island, einer schmalen Insel südlich von Long Island. Die Behörden schlossen die betroffenen Strände.

Der 13 Jahre alte Junge und das ein Jahr jüngere Mädchen hätten sich nicht gemeinsam im Wasser aufgehalten, teilte die Polizei mit. Die Orte der Angriffe lägen etwa acht Kilometer voneinander entfernt.

Ärzte entfernten in einem Krankenhaus einen Zahn aus dem rechten Bein des Jungen. Das Mädchen habe ebenfalls am rechten Bein Bisswunden erlitten, die auf einen großen Fisch hinweisen, sagte eine Sprecherin des Strandbetreibers Fire Island National Seashore. Ob es sich tatsächlich um Hai-Angriffe gehandelt hat, soll nun eine Untersuchung des Zahns zeigen.

Fotostrecke

5  Bilder
Mutmaßliche Hai-Attacken: Angriff aus dem Meer

Haie werden in der Gegend ausgesprochen selten gesichtet. Es wäre laut offiziellen Angaben die erste Hai-Attacke seit 70 Jahren. Offiziellen Angaben zufolge wurden in der Geschichte des Bundesstaats New York lediglich zehn Bissattacken von Haien registriert.

Die Eltern des verletzten Mädchens sagten, sie seien zunächst davon ausgegangen, das Kind habe im Wasser eine Qualle berührt. Sie hätten ihre Tochter Lola laut schreien hören - und erst am Strand gesehen, dass ihr Bein geblutet habe. Rettungsschwimmer hätten Bisspuren entdeckt.

"Ich sah etwas neben mir, spürte dann Schmerzen und sah eine Flosse", sagte das Mädchen bei einer Pressekonferenz: "Und dann bin ich wegen der Schmerzen aus dem Wasser gerannt." Das Tier sei vielleicht einen guten Meter lang gewesen, schätzte sie.

Im Video: "Ich wurde bei lebendigem Leib gefressen"

ZDF Enterprises

Der Gouverneur des Bundesstaats New York, Andrew Cuomo, gab eine Untersuchung der möglichen Hai-Angriffe in Auftrag. "Ich bin erleichtert, dass die beiden attackierten Jugendlichen aus dem Krankenhaus entlassen wurden", sagte Cuomo. "Der Bundesstaat wird alles Mögliche tun, um Strandbesucher und die Gemeinde zu schützen."

mxw/AP/Reuters



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.