Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Ein Toter und Verletzte: Kran in Manhattan umgekippt

Im Zentrum New Yorks ist ein Kran umgestürzt. Dabei starb mindestens eine Person, zwei Menschen wurden verletzt.

Im New Yorker Viertel Tribeca hat ein umgekippter Kran einen Menschen getötet und zwei weitere Personen verletzt. Zudem wurden mehrere Autos zerstört. Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen (Ortszeit) gegen halb neun. Der Kran landete in der Nähe der Kreuzung von West Broadway und Worth Street auf der Erde.

Fotos zeigen das umgekippte Kettenfahrzeug, auf dem der Kran montiert war. Umliegende Straßen wurden gesperrt, die nahe liegende U-Bahn-Station vorübergehend geschlossen. Mehrere Gebäude wurden geräumt.

Der Strom- und Gasversorger Consolidated Edison prüfte Berichte über austretendes Gas, sagte ein Sprecher des Unternehmens dem TV-Sender CBS. In Tribeca arbeiteten zur Unfallzeit Tausende Menschen oder waren auf dem Weg zur Arbeit.

Warum der Kran umkippte, ist unklar. Möglicherweise spielte starker Wind eine Rolle. Laut Mashable.com kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Fotostrecke

7  Bilder
Umgekippter Kran: Unfall in Tribeca

2008 war ein großer Baukran in New York auf mehrere Wohnhäuser gestürzt. Dabei waren sieben Menschen ums Leben gekommen, 24 wurden verletzt. Nur wenige Monate später war ein Kran auf ein Hochhaus gestürzt und hatte das Penthouse auf dem Dach sowie mehrere Stockwerke stark in Mitleidenschaft gezogen.

ulz/AP/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: