Sex in der City: Gratis-Vibratoren sorgen für Verkehrschaos

Marketing-Coup in Manhattan: Weil Passanten in New York bei einer Verteilung von Vibratoren offenbar die Straße blockierten, sah sich die Stadtverwaltung genötigt, die Gratis-Aktion zu unterbrechen - wegen Beeinträchtigung des Verkehrs.

Passanten füllen Anträge aus: Verteilung von Gratis-Vibratoren in Manhattan Zur Großansicht
AFP

Passanten füllen Anträge aus: Verteilung von Gratis-Vibratoren in Manhattan

New York - Passanten bildeten lange Schlangen. Eifrig füllten sie die Formulare aus. Die Menschenaufläufe bei einer kostenlosen Verteilung von Sex-Spielzeug haben in New York zu Verkehrsstaus geführt. Die Aktion eines US-Kondomherstellers lockte am Mittwochabend in Manhattan derart viele Interessenten an, dass die Stadtverwaltung sie unter Verweis auf die "Beeinträchtigung des Verkehrs auf den Bürgersteigen und auf der Fahrbahn" unterbrechen musste.

Das Unternehmen teilte daraufhin auf seiner Facebook-Seite mit, bei der ersten Verteilung am Mittwoch habe es sich bloß um das Vorspiel gehandelt und kündigte an, weiter von Bauchläden aus, wie sie sonst Hot-Dog-Verkäufer benutzen, 10.000 vibrierende Objekte gratis unter die Leute bringen zu wollen - "die größte Verteilung von Vibratoren in der Geschichte".

Auf Anweisung des New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg durfte das Spektakel am Donnerstag weitergehen. Allerdings mit den "dazugehörigen Genehmigungen", wie es hieß.

Die Mitarbeiter des Unternehmens dürften sich derweil befriedigt die Hände reiben. Denn die Verteil-Aktion sorgte für ein lautes Medien-Echo - und bescherte der Firma einen wahren Marketing-Coup. "Überraschung im Hot-Dog-Wagen" titelte die "New York Times" bereits im Vorfeld. "Vibratoren-Verteilung in New York City wegen Menschenmassen unterbrochen" schrieb die "Huffington Post" über den Coitus interruptus der Schnäppchenjäger. Und der Sender CBS meldete gar, die Firma "verteile Liebe". Ob das tatsächlich der gängigen Meinung entspricht, bleibt wohl Ansichtssache.

bos/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Show
Stefan Wenzel 10.08.2012
Zitat von sysopMarketing-Aktion in Manhattan: Weil Passanten in New York bei der Verteilung von Vibratoren offenbar die Straße blockierten, sah sich die Stadtverwaltung genötigt, die Gratis-Aktion zu unterbrechen - wegen Beeinträchtigung "des Verkehrs". New Yorker flippen aus wegen Gratis-Verteilung von Vibratoren - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,849248,00.html)
Vom Hersteller inszeniert, und SPON macht mit. Ist das Sommerloch denn so tief?
2. Typisch
herr_sonnabend 10.08.2012
"Gratis-Vibratoren sorgen für Verkehrschaos" - typisch Mensch! Ich habe schon öfter versucht, über meinen Facebook-Account sehr gute Bücher, darunter Nietzsche, Chomsky und Schopenhauer zu verschenken - jeweils ungelesen und bis zu 10 Exemplare. Das war gar nicht so leicht, die alle unter die Leute zu bringen!
3. Gratis-Vibratoren sorgen für Verkehrschaos
sachfahnder 10.08.2012
Zitat von sysopMarketing-Aktion in Manhattan: Weil Passanten in New York bei der Verteilung von Vibratoren offenbar die Straße blockierten, sah sich die Stadtverwaltung genötigt, die Gratis-Aktion zu unterbrechen - wegen Beeinträchtigung "des Verkehrs". New Yorker flippen aus wegen Gratis-Verteilung von Vibratoren - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,849248,00.html)
...nettes Wortspiel, mehr aber auch nicht ! Liebe Freunde von SPON, da muss aber doch interessanteres zu finden sein, oder eifern Sie jetzt den Nachbarn nach?
4.
agua 10.08.2012
Na ja immerhin war das Chaos bei der Verteilung.Beim lesen der Ueberschrift dachte ich schon anderes.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema New York City
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare