Niederlande: Kampfjets zwingen Passagierflugzeug zur Landung

Fehlalarm mit Folgen: Zwei niederländische F-16-Kampfjets haben eine Airbus-Maschine mit mehr als 180 Passagieren an Bord zum Landen gezwungen. Zunächst war die Rede von einer möglichen Geiselnahme. Mittlerweile haben Sicherheitskräfte das Flugzeug betreten - und geben Entwarnung.

REUTERS

Den Haag - Wie das niederländische Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte, wurden zwei F-16-Kampfjets entsandt, um ein Flugzeug bei der Landung am Amsterdamer Flughafen Schiphol zu begleiten.

Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm: Zunächst hieß es, das Flugzeug könnte entführt worden sein, ein Beamter der niederländischen Polizei sagte, an Bord der Maschine könnten Geiseln genommen worden sein. Dann kam die Entwarnung: Laut niederländischer Polizei handelte es sich um ein Missverständnis zwischen dem Tower und den Piloten.

Das Flugzeug gehört zu der spanischen Billigfluglinie Vueling. Die Maschine mit 183 Passagieren an Bord kam aus Malaga und ist in Amsterdam gelandet. Es handelt sich um einen Airbus A320 mit der Flugnummer VY8366. Die Airline dementierte ebenfalls die Gerüchte einer Geiselnahme: "Das ist nicht wahr", sagte eine Vueling-Sprecherin.

Fotostrecke

5  Bilder
Fehlalarm: Kampfjets eskortieren Passagiermaschine nach Amsterdam
"Die Maschine habe sich dem Flughafen auf einem unüblichen Weg genähert. Das hat zu einem Missverständnis bei der Kommunikation zwischen Pilot und Kontroll-Tower geführt", teilte Vueling mit. Das Flugzeug soll ohne Funkkontakt in den niederländischen Flugraum eingedrungen sein. Es ist die Regel in den Niederlanden, dass bei fehlendem Funkkontakt zwischen Tower und Cockpit F-16-Jets starten. Schon im vergangenen Jahr war eine Maschine dieser Airline auf dem Weg nach Amsterdam zeitweise von einem Kampfjet eskortiert worden.

"Eigentlich ist alles in Ordnung", sagte eine Passagierin dem niederländischen Rundfunk NOS. "Wir haben keine Ahnung, was hier los ist." Laut Militärpolizei wurde die Maschine zunächst von Sicherheitskräften umzingelt, Augenzeugen sahen mehrere Krankenwagen und andere Hilfsdienste. Später teilte der Flughafen dann mit, Polizisten seien mittlerweile an Bord.

Die Fluggesellschaft Vueling ist eine Iberia-Tochter und wurde im Jahr 2004 gegründet. Sie verfügt über eine Flotte von zwei Airbussen A319-100 sowie 54 Airbussen A320-200.

Der Amsterdamer Flughafen Schiphol hat als größter Airport der Niederlande fünf Start- und Landebahnen. Im Jahr 2001 war er Drehkreuz für 49,8 Millionen Passagiere und 1,5 Millionen Tonnen Fracht und gehört damit zu den fünf großen Flughäfen in Europa. Täglich passieren im Schnitt 136.000 Fluggäste bei 1108 Starts und Landungen Schiphol.

ala/lgr/Reuters/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite