Nigeria Kinder bei Einsturz von mehrstöckigem Gebäude verschüttet

Beim Einsturz eines Gebäudes in Lagos sind mindestens zehn Schüler verschüttet worden. Einige Kinder konnten aus den Trümmern gerettet werden.

Aus dem eingestürzten Gebäude in Lagos gerettetes Kind
REUTERS

Aus dem eingestürzten Gebäude in Lagos gerettetes Kind


In der nigerianischen Stadt Lagos ist ein dreistöckiges Gebäude eingestürzt. Zum Unglückszeitpunkt wurden Dutzende Kinder in der obersten Etage des Hauses unterrichtet. Mindestens zehn von ihnen wurden verschüttet, sieben konnten bisher gerettet werden.

Videoaufnahmen zeigten, wie ein staubbedecktes Kind aus den Trümmern getragen wird. Passanten beobachteten die Rettungsmaßnahmen in dem dicht besiedelten Stadtteil von Lagos. Sie applaudierten, als das Kind gerettet wurde.

In Nigeria stürzen wegen laxer Sicherheitsvorschriften immer wieder Gebäude ein. Im September 2014 starben 116 Menschen, als in Lagos ein sechsstöckiges Gebäude zusammenbrach. Im Dezember 2016 begruben die Trümmer einer Kirche in Uyo 60 Menschen.

Unglücksort in Lagos
REUTERS

Unglücksort in Lagos

ala/dpa/AP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.