Nigeria Piraten überfallen Frachtschiff in Hafen

Bewaffnete Piraten haben in einem Hafen von Nigeria ein Frachtschiff überfallen und mindestens zwei Besatzungsmitglieder als Geiseln genommen. Über eine Lösegeldforderung ist bisher nichts bekannt.


Kuala Lumpur - Wie das International Maritime Bureau (IMB) am Mittwoch in Kuala Lumpur mitteilte, attackierten acht Piraten am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr in Port Harcourt das unter Curaçao-Flagge fahrende Frachtschiff einer niederländischen Reederei. Die Angreifer eröffneten das Feuer auf das Schiff und raubten dann die Besatzung aus.

Der Kapitän und der Maschinist wurden demnach gekidnappt. Ein Matrose wurde den Angaben zufolge verletzt, ein weiterer noch vermisst. Über eine Lösegeldforderung ist bisher nichts bekannt. Port Hartcourt ist die Hauptstadt des nigerianischen Bundesstaates Rivers. In der von Gewalt geprägten 2,6-Millionen-Metropole wurden bereits etliche Ausländer entführt, darunter auch Deutsche.

In diesem Jahr ist es vor Nigeria bereits zu sieben Piratenübergriffen gekommen. Viele Vorfälle würden aber gar nicht gemeldet, sagte ein IMB-Sprecher. "Die Angriffe vor der nigerianischen Küste sind sehr gewalttätig, und sie nehmen zu." Erst vor zwei Wochen war dem IMB zufolge der Kapitän eines Frachtschiffes bei einem Piratenüberfall gestorben.

ala/dapd

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jujo 29.02.2012
1. ....
Zitat von sysopDPABewaffnete Piraten haben in einem Hafen von Nigeria ein Frachtschiff überfallen und mindestens zwei Besatzungsmitglieder als Geiseln genommen. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,818273,00.html
Mit dem Problem hatten wir schon 1981 in Lagos zu tun. Wir hatten einheimische Wachleute an Bord, aus dem Norden Nigerias,bewaffnet mit Pfeil ( vergiftet ) und Bogen! Damals hatten die Gauner vor denen einen höllischen Respekt so blieben wir unbehelligt!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.