Feuer an Bord Passagiere mit Rauchvergiftung von Nordsee-Fähre evakuiert

Auf einer Nordseefähre ist ein Feuer ausgebrochen. Per Hubschrauber wurden sechs Passagiere und ein Besatzungsmitglied wegen einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Schiff war auf dem Weg von Großbritannien nach Amsterdam.

MS "King Seaways" (Archivbild): Feuer an Bord
DPA

MS "King Seaways" (Archivbild): Feuer an Bord


London - Bis zu sieben Menschen sind wegen einer Rauchvergiftung im Hubschrauber von einer Nordseefähre ins Krankenhaus gebracht worden. An Bord der MS "King Seaways" mit 946 Passagieren und 127 Besatzungsmitgliedern an Bord war nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA am Samstagabend vor der Küste von Yorkshire aus zunächst unbekannter Ursache ein Brand im Passagierbereich ausgebrochen. Die Flammen konnten gelöscht werden.

Gegen 23 Uhr entdeckten Besatzungsmitglieder im Passagierbereich ein Feuer. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Fähre etwa 50 Kilometer nordöstlich der berühmten Kreidefelsen von Flamborough Head vor der Küste von Yorkshire.

Das Schiff war auf dem Weg vom britischen Newcastle nach Ijmuiden bei Amsterdam. Nach dem Zwischenfall kehrte die Fähre zurück zum Ausgangshafen.

Die britische Polizei nahm am Sonntagmorgen zwei Männer fest. Ein 26-Jähriger wurde wegen Verdachts der Brandstiftung in Gewahrsam genommen, ein 28-Jähriger wegen einer Schlägerei an Bord.

fab/AFP/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.