Ehrliche Finder in Norwegen Jugendliche liefern Tasche mit Vermögen ab

In Norwegen hat jemand eine Tasche mit rund 62.000 Euro im Zug vergessen. Zwei Jugendliche entdeckten das Vermögen und gaben es umgehend bei der Polizei ab. Die Norweger sind verzückt - und wundern sich: Wer hat so viel Bargeld dabei?


Oslo - Und plötzlich hielten sie ein Vermögen in den Händen: Zwei norwegische Jugendliche waren mit dem Zug unterwegs, als sie auf einem Sitz eine Tasche entdeckten. Der Inhalt: 467.200 Kronen - umgerechnet rund 62.000 Euro.

Die beiden Jungen gaben ihren Fund umgehend bei der Polizei ab - zur Begeisterung der Norweger. Das Land feiert die Aufrichtigkeit der beiden Freunde.

"Ich denke, ich habe eine gute Tat getan", sagte einer der Finder, der 16-jährige Bendik Hallstensen, dem Sender TV2. Er habe die offenbar von jemandem vergessene Tasche bei einer Zugfahrt zwischen Ski und Vestby südwestlich von Norwegens Hauptstadt Oslo entdeckt. Auf der Suche nach Hinweisen auf den Besitzer sahen beide Jugendlichen dann, dass die Tasche mit Hunderten Geldscheinen gefüllt war.

Die Polizei prüft nun, ob der Eigentümer des Geldes genauso ehrlich ist, wie die beiden Finder. In der Zeitung "Aftenposten" sagte ein Polizeisprecher, man wolle untersuchen, "was hinter so einer großen Menge Bargeld steckt". Die beiden Jugendlichen hätten in jedem Fall eine Belohnung verdient.

gam/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.