Sturm über der Nordsee Ölkonzerne evakuieren Bohrplattformen

Heftige Böen, meterhohe Wellen: Sturmtief "Frank" tost über der Nordsee, die großen Ölkonzerne haben sich nun entschieden, ihre Bohrplattformen zu evakuieren. Die Rettungsaktionen sind wegen des Wetters äußerst gefährlich.

BP-Plattform vor Norwegen: Vollständige Räumung angeordnet
REUTERS

BP-Plattform vor Norwegen: Vollständige Räumung angeordnet


Ein heftiger Sturm fegt über die Nordsee hinweg - und bedroht die Mitarbeiter auf Bohrplattformen im Meer.

Mehrere Anlagen sind inzwischen evakuiert worden. Der britische Ölkonzern BP teilte mit, man habe die Räumung von Bohrplattformen im Valhall-Ölfeld vor Norwegen angeordnet. 380 Menschen seien mittlerweile an andere Orte gebracht worden. Das Unternehmen hatte sich zu dem Schritt entschieden, als sich ein riesiger Frachtkran vor der britischen Küste losgerissen hatte und führerlos durch die Nordsee auf die Anlage zutrieb. Ein Sprecher sagte der Nachrichtenagentur Reuters, auf der Plattform werde aber kein Öl gelagert. Dieses werde über Rohrleitungen abtransportiert.

Zuvor war bereits eine Bohrplattform im Gasfeld "Troll" vor der norwegischen Küste von einer gewaltigen Welle getroffen worden. Nach Angaben des Konzerns Statoil, der die Anlage betreibt, kam dabei ein Mensch ums Leben, zwei weitere wurden verletzt. Ein Hubschrauber brachte die anderen Besatzungsmitglieder in Sicherheit.

Aufgrund der starken Winde von 25 bis 30 Metern pro Sekunde mussten die Menschen mit dem Seil hochgezogen werden. Die Wellen seien bis zu 14 Meter hoch gewesen, hieß es.

Die Bohrplattform sei nun auf dem Weg zur norwegischen Küste und werde dort voraussichtlich im Laufe des Donnerstags ankommen, sagte der Chef der norwegischen COSL-Tochter. Etwa die Hälfte der gut hundert Besatzungsmitglieder mussten die "Innovator" verlassen, weil ihre Unterkunft in dem Sturm beschädigt wurde.

Laut norwegischen Medienberichten wurde auch die von ConocoPhillips Skandinavia betriebene "Ekofisk"-Plattform evakuiert.

kev/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.