Obduktion Toter Junge ist offenbar Dennis

Der seit zwei Wochen vermisste Dennis ist vermutlich tot. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit" handelt es sich bei der in Kirchtimke bei Zeven in Niedersachsen gefundenen Kinderleiche um den neunjährigen Jungen.


Zeven - Letzte Gewissheit soll eine DNA-Analyse bringen, deren Ergebnis in zwei Tagen erwartetwird. Die Untersuchung wurde in Auftrag gegeben, um den Eltern von Dennis den Anblick der Leiche zu ersparen. Die Polizei schließt ein sexuelles Motiv nicht aus. KonkreteHinweise darauf oder auf ein anderes Motiv liegen jedoch derzeitnicht vor, sagte ein Polizeisprecher. Der leblose Körper des Kindeswar nach den Angaben nur mit einem Slip bekleidet. Ein Pilzsammlerhatte die Leiche am Mittwoch entdeckt. Das Kind ist nachPolizeiangaben erstickt.Der Neunjährige war vor zwei Wochen aus einem Schullandheim bei Wulsbüttel(Kreis Cuxhaven) verschwunden. Ob der Junge das Heim allein verließ oder von einem Unbekanntenweggelockt wurde, ist ungeklärt. Das Schullandheim soll verschlossengewesen sein; weder am Haus selbst noch im näheren Umfeld hatte diePolizei Hinweise auf den Hintergrund des Verschwindens gefunden.Auch seine fünf Zimmerkameraden hatten offenbar nichts bemerkt. Wegen der Missbrauchsfälle in Wulsbüttel hatte die Polizei amDonnerstag einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Eineneindeutigen Bezug zum Tod von Dennis konnten die Ermittler zunächstnicht feststellen. Dennoch wollten sie DNA-Material des Mannes alsVergleichsprobe nehmen. Der Mann wurde inzwischen wieder frei gelassen.Die Ermittler arbeiten eng mit der Bremer Sonderkommission"Adelina" zusammen. Die Zehnjährige verschwand vor zwölf Wochen aufdem Weg von ihrem Urgroßvater nach Hause. Auch weitere Verbrechen anKindern mit ähnlichen Hintergrund sind noch nicht aufgeklärt: 1992wurde der 13-jährige Stefan ermordet, nachdem er aus einem Internatin Scheeßel (Kreis Rotenburg an der Wümme) gelockt worden war. Drei Jahrespäter verschwand ein Junge aus einem Zeltlager in der Nähe vonFlensburg und wurde ebenfalls ermordet.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.