Österreich Auto kracht in Reisebus

Bei einem Verkehrsunfall in Österreich ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Er war mit seinem Fahrzeug in den Bus einer deutschen Reisgruppe gekracht. 35 Businsassen erlitten leichte Verletzungen.


Wien - Der Bus war mit der deutschen Reisegesellschaft aus dem Raum Nürnberg auf einem Neujahrsausflug in der Steiermark unterwegs. Auf der Bundesstraße B54 zwischen Gleisdorf und Hartberg fuhr das Auto in den Reisebus. Der Autofahrer wurde unter dem Bus eingeklemmt und trug schwere Verletzungen davon. Die Businsassen kamen glimpflicher davon, sagte ein Sprecher der Polizei Gleisdorf: "Sie waren angegurtet, das hat Schlimmeres verhindert."

Von den 50 Personen im Bus wurden 35 verletzt, die meisten trugen Platzwunden oder leichte Prellungen davon und konnten ambulant versorgt werden. Die Gruppe verbrachte einen Silvesterurlaub in Bad Gleichenberg in der Oststeiermark. Am Neujahrstag war sie zu einem Ausflug nach Pöllau unterwegs.

ulz/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.