Ehemaliger KZ-Häftling NS-Opfervertreter Oldrich Stransky gestorben

Oldrich Stransky ist tot. Der KZ-Überlebende setzte sich für die Belange von NS-Opfern in Tschechien und die Aussöhnung mit Deutschland ein. Er wurde 93 Jahre alt.

Oldrich Stransky (l.): 2010 mit früherem tschechischen Botschafter für Deutschland, Frantisek Cerny
picture alliance/ CTK

Oldrich Stransky (l.): 2010 mit früherem tschechischen Botschafter für Deutschland, Frantisek Cerny


Prag - Die Nationalsozialisten brachten Oldrich Stranskys Eltern und seinen Bruder um, er selbst überlebte fünf Konzentrations- und Arbeitslager. Dennoch setzte er sich nach dem Krieg für die deutsch-tschechische Aussöhnung ein, wurde 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

Nun ist Stransky, langjähriger Vorsitzender von NS-Opferverbänden in Tschechien, gestorben. Er wurde 93 Jahre alt. Stransky starb am Freitag, wie die Zeitung "MF Dnes" berichtete. Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds, der sich unter anderem für die Entschädigung tschechischer Opfer des Nationalsozialismus einsetzt und mit Stransky zusammenarbeitete, bestätigte SPIEGEL ONLINE den Tod des Tschechen.

Sein Engagement für Aussöhnung brachte ihm teils auch Kritik aus den Reihen der Opferverbände ein. In seiner vor vier Jahren auf Deutsch erschienen Autobiografie "Es gibt keine Gerechtigkeit auf Erden" berichtete der Tscheche jüdischer Herkunft von seinen schrecklichen Erlebnissen während der NS-Zeit. Als Zeitzeuge hielt er Vorträge. "Die Jugend weiß nichts oder sehr wenig über die Vergangenheit", bedauerte er in einem Interview.

Der in Most (Brüx) geborene Stransky war ehemaliger Vorsitzender der Vereinigung befreiter politischer Häftlinge und des tschechischen Rats für NS-Opfer. Für Tschechien nahm er 1999 als Delegierter an den internationalen Verhandlungen über die Entschädigung ehemaliger NS-Zwangsarbeiter teil.

ulz/gam/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.