Unfall in Oberbayern Fünf Verletzte bei Oldtimer-Rallye

Beim Prolog einer Rallye für Oldtimer in Oberbayern sind fünf Menschen verletzt worden. Ein Wagen kam von der Straße ab und erfasste drei Zuschauer. Auch die Fahrerin und der Beifahrer erlitten Blessuren.

Unfallwagen in Maxlrain
DPA

Unfallwagen in Maxlrain


Eine Frau ist mit ihrem Oldtimer bei einer Rallye in Oberbayern von der Straße abgekommen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die 44-Jährige laut Polizei in einer Linkskurve ins Schleudern. Der Wagen erfasste drei Zuschauer am Straßenrand.

Derzeit gelten den Angaben zufolge ein 50-Jähriger und sein 14-jähriger Sohn als schwer verletzt. Ein 29-jähriger Zuschauer trug demnach schwerste Verletzungen davon. Die Fahrerin sowie ihr Beifahrer kamen leicht verletzt ebenfalls in ein Krankenhaus.

Die Zuschauer hätten den Prolog der Rallye "Bavaria Historic" im Ortsteil Maxlrain der Gemeinde Tuntenhausen bei Rosenheim verfolgt, sagte Stefan Dorner vom Veranstalter ADAC Südbayern. Der Prolog des Rennens wurde laut Dorner nach dem Unfall abgebrochen. Die erste Etappe der Rallye solle aber wie geplant stattfinden.

Der Rallye angeschlossen ist das Oldtimer-Treffen "Maxlrainer Oldie Feeling", wo rund 3000 Liebhaber historischer Autos ihre Fahrzeuge zur Schau stellten.

ulz/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.