Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Elterncouch

Elterncouch Aufräumungsklage

Kinder sind manchmal wahnsinnig süß - und manchmal machen sie uns wahnsinnig. Für SPIEGEL ONLINE legen sich zwei Mütter und ein Vater regelmäßig auf die Elterncouch.

Jonas Ratz schreibt auf der Elterncouch im Wechsel mit Theodor Ziemßen und Juno Vai.
Spielzeugberge im Wohnzimmer und ein Piratenschiff im Ehebett: Kinder machen Chaos. Und was tun die Eltern dagegen? Manche schwören auf die Methoden des gnadenlosen New Yorker Ex-Bürgermeisters Giuliani.

Ich bin großer Anhänger des "New-York-Prinzips". Es geht zurück auf Rudolph Giuliani, New Yorks republikanischen Bürgermeister. Er mag mit seiner strikten Law-and-Order-Politik in den Neunzigerjahren nicht nur geglänzt haben, aber eine seiner Maßnahmen leuchtet mir ein - seit meine Kinder laufen können: Sobald irgendwo in der Stadt Wände beschmiert werden, wird saubergemacht. Sobald sich irgendwo Müll sammelt, wird er abtransportiert.

Für den meist überschaubaren Machtbereich eines Familienvaters ist diese Strategie schlicht alternativlos. Denn: Wenn sich erst einmal Schmuddelecken bilden, strahlen sie aus. Auf das Viertel, auf die Menschen, auf die Stadt. Oder eben unser Zuhause.

Früher, bevor Frederik und sein Bruder Oliver in unser Leben gekrabbelt sind, war der Herd der Unordnung meist - der Herd. Also die Küche. Jeder, dessen Verständnis von Kochen über die bloße Zubereitung von Fertigpizzen hinausgeht, weiß, dass Kochen den Köchen nicht nur Timing und Wissen abverlangt, sondern vor allem Langmut beim Putzen, Spülen, Aufräumen.

Piratenschiff im Elternbett

Inzwischen ist die Küche mein kleinstes Problem. Unser gesamtes Haus hat sich zu einem Hort der Unordnung gewandelt. Im Wohnzimmer steht die halb aufgebaute Duplo-Kugelbahn, im Esszimmer türmt sich der Inhalt der Küchenschränke (Oliver hat eine Vorliebe dafür, den Inhalt von Schränken der Übersichtlichkeit halber draußen aufzureihen, könnte mal ein Kunstprojekt werden), im Arbeitszimmer ist der Inhalt sämtlicher Schubladen auf dem Boden gelandet und im Kinderzimmer sieht es aus wie in dem Chaos-Hotelzimmer aus dem Film "Hangover" (der Tiger ist in diesem Fall zum Glück aus Plüsch).

Erstaunlich, wie effektiv Kinder einen Haushalt systematisch chaotisieren. Nun ist es nicht so, dass ich die absolute Keimfreiheit herbeisehne, natürlich muss ein Kinderzimmer mal unaufgeräumt sein, natürlich gehört das Playmobil-Piratenschiff auch mal ins Elternbett (ist ja sicher müde nach der anstrengenden Kaperfahrt durch den Flur).

Aber wie in Giulianis Theorie habe ich in den vergangenen Jahren beobachtet: Lässt du es laufen, holst du es irgendwann nicht mehr ein.

Natürlich sollte ich pädagogisch korrekt darauf bestehen, dass Frederik und Oliver artig beim Aufräumen helfen. Aber - ganz ehrlich - ich kann es einfach besser. Und schneller. Und so räume ich Abend für Abend erst das Kinderzimmer, dann das Arbeitszimmer, dann das Wohnzimmer, das Esszimmer und schließlich die Küche auf, mit dem Wissen, dass ich es morgen Abend wieder tun werde. Und am Abend darauf. Und darauf. Giuliani wurde 2002 übrigens abgewählt. Wenigstens das kann mir nicht passieren.

Zum Autor
  • Illustration: Michael Meißner
    Jonas Ratz,
    Vater von Frederik (4) und Oliver (1 1/2)

    Liebstes Kinderbuch: "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak (Oft habe ich das Gefühl: bei uns zu Hause...).

    Nervigstes Kinderspielzeug: mein Smartphone

    Erziehungsstil: Erziehung ist das, was passiert, während man daran scheitert, ein Vorbild zu sein.

    Sammelt: Kinderworte. Hafersocken statt Haferflocken, Sambalamba statt Salamander. Kennen Sie auch solche kreativen Abwandlungen? Schreiben Sie an kinderworte@spiegel.de.

    Jonas Ratz eine E-Mail schreiben.

30 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
Mr Bounz 14.03.2016
habo10 14.03.2016
tonkopf 14.03.2016
solaris3001 14.03.2016
humpensack 14.03.2016
Chaosfee 14.03.2016
Atheist_Crusader 14.03.2016
Teilzeitalleinerzieherin 14.03.2016
Marellon 14.03.2016
Sonia 14.03.2016
ptzscheu 14.03.2016
mariakar 14.03.2016
catcargerry 14.03.2016
mazzmazz 14.03.2016
eifelhippe 14.03.2016
mariakar 14.03.2016
markus_wienken 14.03.2016
leo19 14.03.2016
Karl10 14.03.2016
wauz 14.03.2016
susanne_1 14.03.2016
troy_mcclure 14.03.2016
skroete 14.03.2016
drealon 14.03.2016
markus_wienken 14.03.2016
ansv 14.03.2016
osnase92 14.03.2016
noalk 14.03.2016
wauz 15.03.2016
anna cotty 15.03.2016

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: