Todesfall in Oregon: Schweine fressen Landwirt

Schweine haben in den USA einen Bauern gefressen, der sie füttern wollte. Ein Tier hatte den 69-Jährigen im US-Bundesstaat bereits früher angegriffen. Die Behörden untersuchen, was zum Tod des Mannes führte.

Coquille - Die Polizei im US-Bundesstaat Oregon untersucht den Tod eines Landwirts, der von seinen Schweinen gefressen worden ist. Der 69-Jährige war vergangene Woche nicht mehr von der Fütterung der Tiere zurückgekehrt. Ein Verwandter fand das Gebiss und Überreste seines Körpers mehrere Stunden später im Schweinestall, berichtete die Staatsanwaltschaft.

Einige der Schweine wiegen mehr als 300 Kilogramm. Laut Staatsanwaltschaft erlitt der Mann möglicherweise einen Herzinfarkt oder wurde umgestoßen. Man ermittle, wie der Mann gefressen werden konnte, teilte die Polizei mit.

Der Getötete war zuvor mindestens einmal von einem Schwein gebissen worden. Die Behörden gehen von einem Unfall aus, untersuchen aber auch die Möglichkeit, dass es sich um eine Straftat handeln könnte. Ein Pathologe konnte die Todesursache nicht feststellen.

ulz/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite