Benedikt XVI. über seinen Rücktritt: "Das war eine Bombe, gell"

"Das war eine Bombe, gell": Benedikt XVI. über seinen Rücktritt Zur Großansicht
DPA

"Das war eine Bombe, gell": Benedikt XVI. über seinen Rücktritt

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist sich der Wirkung seines Rücktritts offenbar bewusst: Bei der Verabschiedung der Kardinäle kommentierte er seine Sensationsentscheidung äußerst humorvoll, wie nun der Münchner Erzbischof Reinhard Marx erzählte.

Rom - Mit dieser Anekdote hatte der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx die Lacher auf seiner Seite: Beim Jahresempfang seines Bistums erzählte er den Anwesenden, wie er sich von dem emeritierten Papst Benedikt XVI. persönlich verabschiedete und dieser ihm mit den Worten antwortete: "Das war eine Bombe, gell."

Bayerischer Humor selbst noch beim Rücktritt - bei den mehreren hundert Gästen im Münchner Kardinal-Wendel-Haus sorgte diese Äußerung des ehemaligen Kirchenoberhaupts für Erheiterung.

Benedikt XVI. war im Februar überraschend aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten. Seither lebt er zurückgezogen in dem Klausurkloster Mater Ecclesiae in den Vatikanischen Gärten.

gam/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 156 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Humorvoller Papst-Kommentar zum Rücktritt
raber 11.07.2013
Muss es Humor gewesen sein? Kommt doch drauf an wie er den Satz betont hat und ob er dabei ein stockernstes oder lachendes Gesicht hatte. Ob der ex-Papst diesen "bayerischen Humor" für so einen ernsten Schritt wirklich überall kommentiert sehen wollte, würde ich eher als fraglich bezeichnen. Wie dem auch sei, am besten man solle ihn in Ruhe lassen.
2.
brut_dargent 11.07.2013
Nun, es war eine Bombe ; ))
3. Der Rücktritt
adam68161 11.07.2013
war der größte Dienst, den er seinem Kirchenvolk erweisen konnte!
4.
manni.baum 11.07.2013
eine Bombe als "positives Qualitätsmerkmal", solche Sprüche lassen Popen los.
5.
problembär80 11.07.2013
Das Oberhaupt der katholischen Kirche war sich der Wirkung seines - in der Neuzeit einmaligen - Rücktritts bewusst? Überraschend.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Papst Benedikt XVI.
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 156 Kommentare