Pazifischer Ozean Tsunami-Alarm nach starkem Erdbeben in Japan

In Japan kam es zu einem starken Erdbeben. Die Behörden rechnen nun mit einem Tsunami und schlagen Alarm. Menschen in den betroffenen Gebieten sollen sich in höhere Gegenden begeben.


Tokio - In Japan haben die Behörden nach einem starken Erdbeben vor einem Tsunami gewarnt. Der Tsunami-Alarm gelte für die Küsten im Süden und Südwesten des Landes, teilte die japanische Wetterbehörde am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) mit. Das Erdbeben der Stärke 7,4 ereignete sich kurz zuvor im Pazifischen Ozean. Im Fernsehen wurden Warnhinweise gesendet, wonach die Wellen auf den Ogawara-Inseln im Süden Japans bis zu zwei Meter hoch werden könnten.

Menschen in den betroffenen Gebieten sollten sich in höhere Gegenden begeben, hieß es in der Warnung, die auch auf Englisch, Koreanisch, Chinesisch und Brasilianisch übersetzt und stetig wiederholt wurde. Nach Angaben des Geophysischen Instituts der USA ereignete sich das Beben um 02.19 Uhr (Dienstag, 18.19 Uhr MEZ) nahe der Insel Chichijima, rund tausend Kilometer südlich der Hauptstadt Tokio.

jjc/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.