Pendlerzug in Japan Hier befreien Fahrgäste eine eingeklemmte Frau

Die Helfer stemmten sich mit vereinten Kräften gegen den Waggon - und hatten Erfolg: Dutzende Fahrgäste haben nahe Tokio eine Frau gerettet, die zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt war.

Dramatische Rettungsaktion: Eingeklemmte Frau in Bahnhof nördlich von Tokio befreit
AP/ Yomiuri Shimbun

Dramatische Rettungsaktion: Eingeklemmte Frau in Bahnhof nördlich von Tokio befreit


Tokio - Es war eine dramatische Situation am Minami-Urawa-Bahnhof in Saitama, nördlich der japanischen Hauptstadt Tokio: Mitten im morgendlichen Berufsverkehr fiel eine Frau beim Aussteigen in die 20 Zentimeter breite Lücke zwischen Zug und Bahnsteig und steckte dort fest.

Doch rund 40 Fahrgäste und das Bahnpersonal reagierten schnell. Sie stemmten sich gemeinsam gegen den rund 32 Tonnen schweren Waggon des Zuges. Ein Fotograf der Tageszeitung "Yomiuri Shimbun" war zufällig vor Ort und hielt die Szene fest.

Die Waggons schwingen laut einem Sprecher des Bahnbetreibers JR East leicht hin und her, um die Bewegungen des Zuges auszugleichen. Deshalb sei die Rettungsaktion möglich gewesen. Die Helfer drückten den Waggon ein paar Zentimeter zur Seite - genug, um die eingeklemmte Frau zu befreien.

Lauter Beifall erklang, als sie zurück auf den Bahnsteig gezogen wurde. Ernsthafte Verletzungen trug die Frau nicht davon. Und kurz darauf verließ der Zug den Bahnhof wieder, so als wäre nichts geschehen - lediglich mit acht Minuten Verspätung.

wit/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.